Siebter Monat der Schwangerschaft

Zukünftiges Kind.

Höhe – 37 cm, Gewicht – 1200 gr.

Am Ende des Monats treten Sie in den letzten dritten Trimester der Schwangerschaft ein, und im Falle einer vorzeitigen Geburt hat Ihr Baby fast alle Chancen, mit guter medizinischer Versorgung zu überleben und das Fehlen schwerer Missbildungen.

Aber jetzt ist das Baby noch sehr dünn, mit einer rötlichen, faltigen Haut wegen des Mangels an einer ausreichenden Schicht von subkutanem Fett. Sein ganzer Körper ist mit leicht lanugo und fett bedeckt. Der Knorpel ist noch nicht stark genug, so dass die Nase und Ohren des Babys sehr weich sind.

Allerdings ist sein Gesicht ganz menschlich. Er öffnet seine Augen, und jetzt wäre es möglich zu sagen, welche Farbe sie sein werden, da die Augen-Retina vollständig von der 27. Schwangerschaftswoche gebildet wird. Wenn man die Augenlider anhebt, kann das Kind sogar ein schwaches Licht erkennen, das ihm durch den Körper der Mutter durchdringt.

Das Kind bewegt sich aktiv, aber bis zum Ende des Monats wächst es so sehr, dass es verkrampft wird. Deshalb, um den achten Monat, wird meine Mutter schon den Unterschied in den Bewegungen des Babys spüren.

Jetzt ist die Entstehung der Hirnrinde und des neuronalen Systems endgültig abgeschlossen. Folglich wird jede höhere nervöse Aktivität möglich. Die Rinde mit ihren Rillen und Windungen ist verantwortlich für die Wahrnehmung und die geistigen Eigenschaften des Menschen, sein Verhalten, die Anpassung in die Umwelt.

Das Baby hat alle fünf Sinne gut entwickelt, er kann nicht nur das Klopfen des Herzens seiner Mutter wahrnehmen, sondern auch ihre Stimme, die Stimmen anderer Menschen und andere Töne von der Außenwelt.

Der Herzschlag des Babys ist zu hören, auch wenn es einfach ist, ein Ohr in den Bauch der Mama zu legen. Die Herzfrequenz beträgt 120-160 Schläge pro Minute (bei Erwachsenen 60-80 Schläge pro Minute).

Die Lungen sind fast bereit für eine unabhängige Atmung, bis zum Ende des Monats sammelt sich eine gewisse Menge an Spezialsubstanz in den Zellen – dem Tensid, das es den Alveolen nicht erlaubt, beim Einatmen zu atmen. Unabhängig wird das Baby von 35-36 Wochen der Schwangerschaft atmen können.

Die Genitalien des Babys sind endlich gebildet: die Mädchen bilden die Vagina, und die Jungen fangen an, in den Skrotum zu fallen.

Zukunft Mama.

Die durchschnittliche Gewichtszunahme bis zum Ende des Monats beträgt etwa 9 kg. Bis zu 36 Wochen wird das Wachstum schnell zunehmen.

Sie haben bereits alle grundlegenden Tests und Prüfungen bestanden. Jetzt wiederholt sich alles nur. Bis zur 28. Woche sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die üblichen Tests mit einem Hämostaziogramm mit einem D-Dimer und einem EKG durchführen. Bei einem negativen Rhesusfaktor sollte ein Antikörpertest durchgeführt werden, und eine Injektion eines Immunglobulins verhinderte das Auftreten von Antikörpern im Blut der Mutter (in einem Zeitraum von 28 Wochen).

Der Uterus hat die Größe einer durchschnittlichen Wassermelone erreicht und schon sehr stark drückt auf das Zwerchfell und den Magen. In dieser Hinsicht kannst du wieder Sodbrennen anfangen und Atemnot haben.

Es gibt Schmerzen in der Beckenregion und der Wirbelsäule, weil erstens das wachsende Baby auf sie drückt, und zweitens, am 7. Monat beginnen die Bänder zu erweichen – so bereitet sich der Körper der Mutter allmählich auf die Geburt vor.

Gleichzeitig ist ein Gleichgewichtssinn verloren, man kann leicht fallen und das Kind verletzen. Sei sehr aufmerksam, gib deine Fersen auf.

Im Körper steigt das Niveau des Cholesterins, was der Plazenta bei der Herstellung der wichtigsten Hormone hilft. Weiterführende Trainingskämpfe “Braxtons”. Sie sind schon sehr empfindlich geworden. Denken Sie daran, dass von echten Schlachten “Braxtons” durch ihre Unregelmäßigkeit unterschieden werden.

Sie können helle Träume haben, aber oft sind sie unruhig und beunruhigend. Sie können Ihre Ängste der Geburt widerspiegeln, Gefühle für das Kind, für den Mann, Sorgen um das zukünftige Leben mit dem Kind.

Hinter den meisten der Schwangerschaft ist es Zeit, sich um die Mitgift des Babys und die Wahl des Mutterschaftshauses zu kümmern. In der 36. Woche musst du dich entscheiden und im Krankenhaus registrieren, wo du gebären willst.

Wenn Sie ein Anhänger von Hausgeburten sind, denken Sie daran, dass in unserem Land sie nicht offiziell sind.Es wird angenommen, dass nur Notsituationen (zB Arbeit gefällt, ohne die Möglichkeit der schnellen Lieferung neuer Mütter im Krankenhaus) Frauen fördern kann Geburt zu Hause zu geben. Daher wird kein qualifizierter Arzt riskieren, in Ihrem Haus nur auf Ihre Anfrage zu nehmen.

Für Hausgeburten gibt es Gegenanzeigen: Diabetes, Bluthochdruck, Herzprobleme bei der Mutter oder dem Baby, Nierenproblemen, vor den ehemaligen Kaiserschnitt Narben auf dem Gebärmutter, Frühgeburt, Mehrlingsschwangerschaft, abnorme Kinds, Plazentainsuffizienz, Oligohydramnie und Polyhydramnion.

der Geburt zu Hause, denken Sie daran, dass Sie sofort in das nächste Krankenhaus oder eine Klinik gehen sollten, wenn Sie Blutungen haben damit begonnen, wenn das Wasser undurchsichtig abgereist und sie waren Mekonium, wenn Arbeit gehen, um eine lange Zeit ohne sichtbaren Fortschritt (über 10 Stunden), wenn die unterwegs schnelle Lieferung, wenn Sie das Gefühl, dass etwas nicht in Ordnung ist, aber man kann sich nicht erklären, dass, wenn die Hebamme in der Nähe von Ihnen ist nicht gekommen, und es gibt keinen Arzt.

Ab der 29. Woche beginnt der Mutterschaftsurlaub für die Mütter, die auf mehr als ein Kind warten. Um einen Urlaub zu bekommen, musst du die Krankenhaus-Checkliste für 194 Tage (84 Tage vor der Geburt und 110 Tage nach der Geburt) nehmen. Die Zahlung erfolgt auf der Grundlage von 100% des durchschnittlichen Ergebnisses einer Frau für die 12 vorhergehenden Monate.

In der Woche 28 erhalten alle Frauen eine Austauschkarte. Vergiss nicht, sie von deinem Arzt zu fragen, wenn er plötzlich vergaß. Im “Austausch” werden alle Ergebnisse von Umfragen aufgezeichnet. Nach der Geburt werden alle Daten über das Kind und seine Gesundheit dort eingegeben. Du wirst diesen Teil der Karte der Kinder-Poliklinik geben, wenn du das Neugeborene registrierst.

6 Monate – 7 Monate – 8 Monate

Add a Comment