Mikrowelle

Mikrowellenofen

ist ein Haushaltsgerät zur schnellen Vorbereitung oder schnellen Erwärmung von Lebensmitteln sowie zum Abtauen von Speisen.

Im Gegensatz zu anderen Geräten (z. B. einem Backofen oder einem russischen Ofen) erfolgt die Erwärmung der Produkte im Mikrowellenofen nicht auf der Oberfläche, sondern über das gesamte Volumen. Dies reduziert die Kochzeit deutlich.

Jeder Mikrowellenofen enthält ein Magnetron, in dem Elektronen von elektromagnetischen Feldern so aufgeladen werden, dass Mikrowellenstrahlung gleich 2,450 Megahertz (MHz) oder 2,45 GHz (GHz) erzeugt wird. Es ist Mikrowellenstrahlung und interagiert mit Nahrungsmittelmolekülen.

Mikrowelle

…………………………….. Diese Reibung verursacht erhebliche Schäden an Nahrungsmittelmolekülen, zerreißt oder deformiert sie. In der wissenschaftlichen Welt heißt dieser Prozess strukturelle Isomerie.

Trotz der Tatsache, dass die Geschichte der Mikrowellenherde lang genug ist (der amerikanische Ingenieur P.S. Spencer hat einen Mikrowellenofen erfunden, erhielt er ein Patent für die Verwendung von Mikrowellen beim Kochen im Jahr 1945 und 1949 seine erste Mikrowelle zum schnellen Abtauen der strategischen Bestände an Produkten), in den Köpfen des Massenverbrauchers gibt es noch viele Mythen, die mit diesen so beliebten Haushaltsgeräten verbunden sind.

Ein Mikrowellenherd ist eine Strahlungsquelle, die gesundheitsschädlich ist.

Das ist nicht wahr. In der Anweisung, die einen Ofen begleitet, kann man lesen, dass Mikrowellen – eine Art von Energie ähnlich wie elektromagnetische Wellen, die in Radio- und Fernsehsendungen verwendet werden, im Sonnenlicht vorhanden sind. So umgeben uns diese Wellen immer von allen Seiten. Die von dem Magnetron (oder Wechselrichter in einigen Mikrowellenmodellen) erzeugten Mikrowellen (dh Wellen mit einer Frequenz von 2.450 MHz) gelangen durch Öffnungen in den Wänden des Ofens in die Kammer. Wenn man in Nahrung eindringt, wird Energie durch die Einwirkung von Mikrowellen auf die in den Produkten vorhandenen Moleküle des Wassers vollständig in Wärme umgewandelt. Fluktuationen von Molekülen verursachen innere Reibung, daher steigt die Temperatur der vorbereiteten Schale an. Es gibt keine “Strahlung” aus fertigen Produkten. Aus dem Verlust von Wellen im Betrieb ist der Ofen zuverlässig geschützt (das Metallgehäuse schützt die Wellen, ein häufiges Metallgeflecht auf dem Glasfenster der Ofentür, dient auch als zuverlässiges Hindernis für Mikrowellen). Das Auslaufen von Mikrowellen kann nur dann auftreten, wenn die Dichtflächen zwischen Tür und Ofen stark verschmutzt sind oder wenn der Ofen beschädigt ist. Deshalb ist es wichtig, den Ofen nicht zu fallen und sauber zu halten.

Sie können Ihre Hand oder Kopf in einen Arbeitsofen und “Pick up” Mikrowellen.

Nein, es ist nicht möglich – alle Öfen haben Sperrvorrichtungen, die die offene Tür stören.

Der Mikrowellenherd eignet sich nur zum Abtauen und Erwärmen der Speisen.

In der Tat, wenn es keine Zeit und Energie gibt, am Herd zu stehen und das Essen zu beobachten (nicht zu brennen, gleichmäßig aufzuwärmen, nicht an den Rändern zu stecken und zu verbrennen), wird der Mikrowellenofen sanft auf die im Voraus gespeicherten Lebensmittel aufwärmen oder die bereits vorbereitete Schale aufwärmen und die Konsistenz bewahren, und Geschmackseigenschaften. Allerdings sollte man sich daran erinnern, dass ein moderner Mikrowellenofen es möglich macht, Haferbrei zu kochen, Fleisch zuzubereiten, Kischeschwänze zu backen, Kuchen zu backen, Kuchen zuzubereiten, Fisch und Hühner zuzubereiten, Gerichte aus Gemüse usw. Die Öfen erweitern die zusätzlichen Modi: Grill, Konvektion, kombinierter Modus, sowie die darin eingeschlossenen Funktionen. Es gibt auch viele Rezepte, mit denen man lernen kann, alles zu waschen, was man in einem Mikrowellenmodus wünscht.

Das Essen aus der Mikrowelle ist nicht lecker.

Am häufigsten stammt diese Meinung von der elementaren Unfähigkeit, die verschiedenen Modi des Mikrowellenofens zu nutzen, um den gewünschten Geschmack der vorbereiteten Speisen zu erreichen.Zum Beispiel, wenn Sie nur Mikrowellenstrahlung verwenden, sieht das Essen eher wie gekocht aus. Wenn Sie möchten, dass das Gericht etwas geröstet, ruddy, aromatisch, mit einer knusprigen Kruste ist, ist es besser, den Grill zu benutzen. Diese Art von Heizelement wird auch in Elektroöfen verwendet. Aber in Kombination mit Mikrowellen erlaubt Ihnen der Grill, gleichmäßig geröstete, geröstete und sehr köstliche Gerichte zu kochen.

Mikrowelle – für Junggesellen.

Nicht genau die richtige Meinung. Ein Mikrowellenherd mit automatischen Kochprogrammen (von 4-6 bis 42) ausgestattet, was eine Person von der Notwendigkeit entlastet, kulinarische Köstlichkeiten zu verstehen (er wählte ein Gericht aus der Speisekarte, drückte einen Knopf – und keine Sorgen) ist nicht nur für Junggesellen nützlich. Sie ist ein unentbehrlicher Helfer für diejenigen, die nicht wissen, wie man einfach nur lernen, wie man kocht, beschäftigte Mütter und Kinder, Jugendliche, alte oder kranke Leute, die einfach nicht die Kraft haben, für eine lange Zeit am Herd zu stehen. Es ist zu beachten, dass die Pflege der Mikrowelle extrem einfach ist, da die Mikrowellenherde aus rostfreiem Stahl bestehen oder mit hitzebeständiger Farbe bedeckt sind, die perfekt gereinigt wird. Einige Öfen haben antibakterielle Beschichtung, und einige Modelle verwenden einfach zu reinigen Keramik-Beschichtung (“easy-cleaning ceramics”). Es ist absolut glatt und beständig gegen äußere Einflüsse. Tropfen Öl und Fett zu einer solchen Beschichtung haften nicht, denn um eine solche Mikrowelle in einen vollkommen sauberen Zustand zu bringen, reicht es aus, die Kamera mit einem Schwamm zu wischen.

Es ist schwierig, den Betrieb der Mikrowelle zu verstehen.

Irrtümlich, obwohl ganz gemeinsame Meinung. Schließlich wird der Betrieb der Mikrowelle durch eine mechanische, Touch und Tastatur gesteuert. Mit Hilfe der mechanischen Tafel wählt das Drehen der Knöpfe die Strom- und Kochzeit der Produkte (auf der Verpackung der Halbfabrikate angegeben) – nichts kompliziert. Und in Öfen mit Touch-Kontrollen, zusätzlich die Fähigkeit, automatisch zu bewerten und die Zeit für das Kochen, da die Art und Gewicht des Produkts benötigt. Einige Öfen sind mit einer Anzeige ausgestattet, auf der alle Manipulationen reflektiert werden, es werden Tipps gegeben, welche Parameter gesetzt werden sollen.

Mikrowellen sind sehr energieintensiv.

Das ist nicht wahr. Im Vergleich zu Elektroöfen verbraucht ein Mikrowellenofen fast die Hälfte der Elektrizität.

Ein spezielles, sehr teures Gericht wird für einen Mikrowellenherd benötigt.

In der Tat eignet sich das Beste für einen Mikrowellenherd für spezielle Kunststoff- oder Hitzebeständige Glaswaren. Aber die üblichen, schon vorhandenen Utensilien passen zu dir. Verwenden Sie nicht nur Metallplatten und Becher, sondern auch Geschirr mit Metallverkleidung, sowie gewöhnliche Glaswaren (vor allem Kristall), die auch Metalle enthalten können.

Die Mikrowelle ist extrem langlebig, so können Sie alles, was Ihr Herz begehrt.

Dieser Mythos ist seit langem von neugierigen Jugendlichen entlarvt worden und stellt eine Vielzahl von Objekten in die Mikrowelle ein: eine Glühbirne (leuchtet und dann explodiert), eine Dose Propan (explodiert, verbreitet den Herd und Tisch in Stücke), singt ein Spielzeug (leuchtet und verblasst).

Metallobjekte sind für den Mikrowellenofen gar nicht gefährlich.

Das ist nicht wahr. Es sollte daran erinnert werden, dass Metall Mikrowellen viel besser als Nahrung oder Flüssigkeit absorbiert. Dadurch wird das Metall sehr stark erwärmt und ein elektrischer Strom erzeugt. Dieser Strom kann eine Hochspannungsentladung verursachen, die vom Objekt zum Mikrowellengehäuse gelangen kann und die Elektronik des Magnetrons sehr beschädigen kann – ein Gerät, das die Stromquelle in Mikrowellen verwandelt.

Add a Comment