Läuft

Jogging gehört heute zu den bekanntesten Formen der Fitness zur Vorbeugung von Herzinfarkt. Es gibt jedoch eine Reihe von Missverständnissen, die direkt mit einer solchen Ausbildung zusammenhängen.

Wenn Sie falsche Ideen über das Laufen loswerden können, dann wird Ihr Training qualitativ verbessern, können Sie bequeme Schuhe für Klassen abholen und die Wirkung einer solchen einfachen, aber eine nützliche Übung verbessern.

Verletzungen während des Laufens helfen, Dehnung zu verhindern.

Es ist nicht notwendig, die Dehnung und das Aufwärmen zu identifizieren. Das sind absolut unterschiedliche Konzepte. Vor dem Training werden die Muskeln sehr festgeklemmt, nicht aufgewärmt, und eine intensive Dehnung der Muskeln in diesem Zustand kann dem Körper schaden. Es ist am besten, bevor Sie einen Lauf beginnen, um die Muskeln aufzuwärmen. Dazu müssen Sie spezielle Übungen machen, damit das Blut schneller läuft. Natürlich sind Muskeldehnübungen sehr wichtig, aber sie kosten nach dem Ende des Laufes die Kosten. Dann können Sie Ihre erhitzten und müden Muskeln flexibler machen.

Läuft

Sie müssen zuerst Ihre eigenen Schuhe zum Laufen verteilen.

Zunächst ist anzumerken, dass die Joggingschuhe auf dem Bein einwandfrei “sitzen” müssen. Wenn Sie es anziehen, sollte es keine unangenehmen Empfindungen geben: Die Schuhe sollten nicht rutschen, den Fuß komprimieren und noch mehr reiben. Wenn du neue Sneakers kaufst, solltest du dich nicht mit der Hoffnung unterhalten, dass sie im Laufe der Zeit getragen werden und du in ihnen bequemer sein wirst. Schuhe sollten von Anfang an ideal zu Ihnen passen.

Spazieren im Vergleich zum Laufen ist zu langweilig.

Berühmte japanische Läufer und Schriftsteller Haruki Murakami in seiner Sammlung von Essays “Was ich rede, wenn ich reden über Laufen” schreibt über die Korrespondenz von Laufen und Schreiben. Er sagt, dass er während des Trainings niemals einen Schritt macht. Tatsächlich ist der Wechsel von Gehen und Laufen eine ausgezeichnete Übung. Laut verschiedenen Experten können Sie durch die regelmäßige Laufänderung beim Laufen ein wenig ausruhen, Verletzungen vermeiden und darüber hinaus Ihr Training verlängern.

Läuft

Runs sind der einzige Weg, um fit zu bleiben.

Viele Menschen bevorzugen Joggen aufgrund der Tatsache, dass sie eine ziemlich einfache und effektive Methode, um loszuwerden Übergewicht. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass das Laufen auf hartem Asphalt oder das Training auf einem Laufband oft zu Verletzungen führt. Aber Laufen ist nicht der einzige effektive Weg, um eine gute Form zu halten. Alternativ können Sie Cross-Training ausprobieren: Sie wechseln oder kombinieren verschiedene Trainingsprogramme wie Schwimmen, Radfahren, Aerobic und so weiter. Darüber hinaus macht Gruppentraining viel mehr Spaß als individuelle. So finden Sie es schwierig, sich zu langweilen oder motivieren zu spielen, um Sport zu spielen, denn Sie können immer einen Beruf wählen, den Sie mögen.

Es ist notwendig, das Tempo bis zum Ende des Laufs zu erhöhen.

Wenn Ihre Geschwindigkeit am Ende des Rennens steigt, wenn die Muskeln schon müde sind, erhöhen Sie dramatisch Ihre Chancen, nicht nur Trauma, sondern auch einen Herzinfarkt zu bekommen. Wenn die Begeisterung für das Rennen die Linie überschreitet, die das normale Training vom Sport teilt und das “Rennen nach Ergebnis” beginnt, hört das Herz auf, mit der Last fertig zu werden. Das liegt daran, dass das Herz mit einem erhöhten Rhythmus immer noch in der Lage ist, das Funktionieren der lebenswichtigen Organe zu unterstützen, aber es ist nicht mehr in der Lage, sich richtig zu bedienen. Deshalb müssen Sie immer daran denken, dass die Hauptsache nicht das Ergebnis ist, sondern Ihre eigene Gesundheit. Natürlich kannst du während des Unterrichts das Lauftempo erhöhen, um dir eine stärkere Belastung zu geben, aber am Ende des Laufes solltest du dich nicht überfordern. Für den Körper wird es noch besser, wenn Sie leiser laufen.

Läuft

Für einen Lauf ist eine besondere Körperzusammensetzung erforderlich.

Sie können sicher sagen, dass absolut jeder bei einem Lauf laufen kann (und es spielt keine Rolle, welche Art von Figur er hat).Es ist nicht notwendig, dass Sie lange und flexible Beine haben (wie zB die berühmten Marathonläufer). Die wichtigste Sache im Cross-Country-Training ist es, die richtige Lauftechnik zu pflegen.

Die Läufer brauchen kein Krafttraining zu üben.

Zweifellos gilt das Laufen als ein perfektes komplexes Training für den Körper. Besonders tönt es den unteren Teil des Körpers. Aber wenn du Verletzungen vermeiden willst, solltest du deine Beinmuskulatur stärken, besonders wenn du lange und schnelle Joggen magst. Um jedoch nicht die “Balance” Ihrer Figur zu stören – Übungen durchführen, um alle Muskeln des Körpers zu stärken.

Add a Comment