Herz-Asthma

Herz-Asthma

ist ein Anfall von Erstickung, die von einigen Minuten bis zu mehreren Tagen dauern kann. Diese Bedingung ist eine Bedrohung für das menschliche Leben. Herz-Asthma kann bei Herzfehlern, Kardiosklerose, Myokardinfarkt, sowie andere Krankheiten auftreten, die mit Herzinsuffizienz verbunden sind.

Herz-Asthma

Das Hauptsymptom von Herz-Asthma ist Kurzatmigkeit, die ein Gefühl der Enge in der Brust verursacht. Während eines Angriffs erlebt eine Person ein Gefühl der Angst und versucht, gespannt zuzuhören und zu verstehen, was in seinem Körper passiert.

Diagnose von Herz-Asthma ist relativ einfach bei jungen Menschen und kann sehr schwierig für ältere Menschen. Im letzteren Fall ist eine Differentialdiagnose erforderlich. Es wird durchgeführt, um festzustellen, welche Art von Asthma im Patienten vorhanden ist (Bronchial oder Herz). Diese Art der Diagnose ist facettenreich und komplex.

Es ist sehr wichtig, Notfallmedizin zu versorgen, die in den meisten Fällen an Ort und Stelle durchgeführt wird. Der Zweck der Notfallmedizin ist es, den Blutfluss in den kleinen Kreis der Zirkulation und des Herzens zu reduzieren.

Um dieses Problem zu lösen, erhält der Patient bestimmte Injektionen, evtl. Aderlass und die Verwendung von Blutegeln. Oft ist es notwendig, den Patienten nach der ersten Hilfe ins Krankenhaus zu bringen. Die Bereitstellung von Notfallversorgung ist ein ganzer Komplex von Maßnahmen.

Im Krankenhaus, Patienten mit Mitral-Stenose können chirurgisch beseitigen alle Symptome von Herz-Asthma. Dies geschieht parallel zur chirurgischen Behandlung des Herzfehlers (Mitralstenose).

Präventive Maßnahmen, die speziell darauf abzielen, einen Anfall von Herzasthma zu verhindern, sind schwer zu isolieren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die wichtigsten präventiven Maßnahmen zur Verhütung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen darauf abzielen, die Entwicklung von jedem von ihnen (einschließlich Herz-Asthma) zu verhindern.

Herz-Asthma ist eine unabhängige Krankheit.

Nein, ist es nicht. Herzasthma entwickelt sich in der Regel als Komplikation anderer Krankheiten. Es kann angeborene und erworbene Herzfehler, Bluthochdruck, Kardiosklerose oder Myokardinfarkt sein.

Herz-Asthma tritt oft nachts auf.

Es führt zum Erwachen des Patienten mit einem Gefühl von akutem Mangel an Luft und Verengung in der Brust. Häufige Ursachen für Herzasthma sind Schwierigkeiten beim Atmen und das Aussehen des trockenen Hustens. Der Patient beginnt in der Regel ein Gefühl von Angst und Angst zu erleben. Sein Gesicht ist mit Schweiß bedeckt. Wenn kardiales Asthma tagsüber auftritt, sind die Gründe dafür in den meisten Fällen ein entwickelter Anfall von Angina pectoris, ein starker Anstieg des Blutdrucks oder emotionale und körperliche Belastung. Vor dem sofortigen Beginn des Herzasthma kann sich der Patient über erhöhte Herzfrequenz und Engegefühl der Brust beschweren. Aber trotzdem lohnt es sich zu erinnern, dass Herz-Asthma in den meisten Fällen entwickelt sich in der Nacht.

Kurzatmigkeit ist das Hauptsymptom der Entwicklung von Herzasthma.

Kurzatmigkeit ist paroxysmal. Der vorherrschende ist ein lärmender, ausgedehnter Atem. Während eines solchen Angriffs beginnt der Patient gewöhnlich durch den Mund zu atmen. Mit einem Herz-Asthma, das sich nachts entwickelt hat, kann der Patient nicht weiter in einer Liegeposition liegen – er geht in eine sitzende Position oder steigt auf. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die vertikale Position des Körpers Kurzatmigkeit neigt dazu, zu sinken. Oft ist der Patient, der Herz-Asthma gezwungen hat, ans Fenster zu gehen, der Grund dafür ist der Wunsch, frische Luft zu atmen. Der Patient erlebt schwere Schwierigkeiten, Worte auszusprechen, was das Aussehen der Angst verursacht. Das spiegelt sich in seinen Gesichtsausdrücken wider – auf dem Gesicht des Patienten sieht man Angst und Spannung.

Herz-Asthma tritt als Folge von Veränderungen im Herzen.

Die Entwicklung von Herzasthma ist auf Herzinsuffizienz des linken Ventrikels oder Mitralstenose zurückzuführen.Mitral-Stenose ist eine Verengung der linken atrioventrikulären Öffnung. So tritt das Herzasthma als Folge tiefer organischer Veränderungen im Myokard (Herzmuskel) auf. Diese Veränderungen beeinflussen hauptsächlich den linken Ventrikel des Herzens. Die Grundlage für das Auftreten von Asthma-Attacken bei Menschen mit Herzerkrankungen ist die Schwäche des linken Ventrikels des Herzens. In diesem Fall behält der rechte Ventrikel des Herzens seine Kraft. Infolgedessen erscheint eine Druckzunahme reflexiv in einem kleinen Kreis der Blutzirkulation. Eine solche Hypertonie wird auch pulmonal genannt und trägt zu einer starken Zunahme der Blutmenge und einer Abnahme des Volumens der Lungenentlüftung bei. Die erste (rasche Zunahme der Blutmenge) wird auch von einem Überlauf von Bronchialvenen und einem verzögerten Blutfluss in den Pulmonalkapillaren begleitet. All dies bewirkt die zweite (Verringerung der Lüftungsvolumen) und führt zu einer Verletzung des Gasaustausches. Direkt provozieren ein Anfall von Erstickung verursachen übermäßige Reizung der Atemwege im Gehirn. Dies ist auf eine Erhöhung des Gehalts an Kohlendioxid im Blut und eine Abnahme des Sauerstoffgehalts in ihm zurückzuführen. Die Atemfläche der Lunge nimmt auch durch eine Erhöhung der Permeabilität der Wände der Kapillaren des kleinen Kreislaufs ab. Als Ergebnis sammelt sich Flüssigkeit in den Hohlräumen der Alveolen an, was natürlich den Gasaustausch noch schwieriger macht.

Herz-Asthma ist der Beginn der Entwicklung des Lungenödems.

Letzteres kann auf die Anhäufung einer sehr großen Menge an Flüssigkeit in der Hohlraum der Alveolen zurückzuführen sein, was zu einer schweren Schwierigkeit beim Betrieb der Lungen führt. Übermäßig angesammelt in der Alveolenflüssigkeit kann man beginnen, die Bronchien zu betreten, was zur Entstehung einer akuten Form des Lungenödems führt. Um dies zu vermeiden, sollten unmittelbar nach dem Beginn der Entwicklung des Herzasthma alle Anstrengungen unternommen werden, um die Entwicklung dieser Komplikation zu verhindern.

Die Dauer eines Anfalls von Herzasthma ist nicht großartig.

Nicht ganz richtig, denn die Dauer eines solchen Angriffs kann als Minuten und Stunden und sogar Tage berechnet werden. Ein Anfall von Herzasthma kann zum Tod des Patienten führen, wenn es während der Zeit nicht möglich war, Lungenödem zu verhindern.

Diagnose von Herzasthma ist nicht schwer.

Dies betrifft nur die Diagnose von Herzasthma bei Jugendlichen in Fällen, in denen Asthmaanfälle typisch sind. Bei älteren Menschen ist die Diagnose von Herzasthma nicht so einfach. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass bei älteren Menschen, Herz-Asthma oft vor dem Hintergrund des Emphysems der Lunge oder chronische Bronchitis, die die klinischen Manifestationen der unmittelbaren Herz-Asthma schmieren beobachtet. In diesem Fall sollte die Diagnose von einer differentiellen Natur sein, um zu bestimmen, welches Asthma der Patient – bronchiale oder kardiale hat. Allerdings sind Fälle nicht ungewöhnlich. Wenn eine solche Diagnose nicht wirksam ist. Es erlaubt Ihnen nicht, die richtige Anerkennung von Asthma sicher zu sein. Dies betrifft vor allem diejenigen Patienten, die sehr schwer zu brennen Bronchialasthma und Herz-Asthma sind. Dies gilt für Fälle, in denen bronchiales Asthma von Herzinsuffizienz und Emphysem der Lungen begleitet wird, und Herzasthma ist durch die Anwesenheit von Krämpfen der Muskeln der kleinen Bronchien gekennzeichnet. In diesem Fall sprechen wir über das sogenannte „gemischte Asthma“. Um in diesem Fall eine Diagnose zu machen, ist es notwendig, eine gründliche, umfassende Untersuchung durchzuführen, wonach es wünschenswert ist, unter längerer klinischer Überwachung geduldig zu bleiben.

Bei der Notfallversorgung müssen mehrere Aufgaben gleichzeitig gelöst werden.

Es gibt zwei. Das erste, was ein Arzt zu tun hat, ist zu helfen, reduzieren die Menge an zirkulierenden Blut in einem kleinen Kreis der Blutzirkulation durch die Verringerung der Zustrom. Die zweite ist zu versuchen, das gleiche Problem zu lösen, nur durch die Erhöhung der Abfluss von Blut aus dem kleinen Kreis der Blutzirkulation. Um die erste Aufgabe zu lösen, musst du folgendes machen. Erstens muss der Patient eine sitzende Position einnehmen.Diese Situation ist in diesem Fall auf eine Schutzhandlung zurückzuführen, da sie dazu beiträgt, den Blutfluss in den kleinen Kreis der Zirkulation und den rechten Ventrikel des Herzens zu reduzieren. Eine sitzende Position führt zu einer Verlangsamung des Blutflusses in den Venen der unteren Extremitäten, was zu einer Beschränkung des Blutflusses führt. In hohem Maße kann der Blutfluss durch Bündel auf die unteren Gliedmaßen reduziert werden. Der Aufenthalt des Patienten mit den Bündeln variiert von ein bis eineinhalb Stunden. In schweren Fällen von Herzasthma ist es möglich, nicht nur auf die unteren Extremitäten, sondern auch auf die oberen Extremitäten tourniquets anzuwenden. Wenn ein Anfall von Herz-Asthma in milder Form auftritt, dann ist es möglich, trockene Dosen, die auf der Brust platziert sind, zu verwenden. Heiße Fußbäder werden auch benutzt. In einem schweren Verlauf des Herzasthma, der sich insbesondere durch die Dauer des Angriffs auszeichnet, können Blutegel verwendet werden. In diesem Fall ist der Bereich der Leber von zwölf bis fünfzehn Blutegel gesetzt. Mögliche Blutungen aus der Ulnarvene (von 400 bis 500 ml). Wenn es neurovaskuläre Störungen gibt, wird der Patient Euphyllin, Koffein, Cordyamin, Kampfer zugewiesen. Um die zweite Aufgabe zu lösen, sind folgende Maßnahmen möglich. Der Patient wird mit Sauerstoff eingeatmet, intravenös mit Euphyllin, Strophanthin, Neoriolin oder anderen kardiovaskulären Arzneimitteln injiziert, die in einer 0,85% igen Lösung von Kochsalz oder Glukoselösung verdünnt werden. Die subkutane Verabreichung von Lobelie oder Morphin ist möglich. Der Zweck der letzteren ist, den Atemzug zu regeln. Diese Medikamente beeinflussen das Atmungszentrum des Gehirns.

Sofortmaßnahmen für Herzasthma sollten umfassend durchgeführt werden.

Es wird empfohlen, sie direkt vor Ort zu implementieren. Es ist sehr wichtig, dem Patienten zu helfen, geistige und körperliche Ruhe zu bekommen. Wenn es nicht möglich ist, den gesamten Komplex der Maßnahmen zur Notfallversorgung für Herzasthma durchzuführen, wird nur ein Teil dieser Maßnahmen durchgeführt. Nachdem die Bedrohung des Lebens vorbei ist, wird der Patient in ein Krankenhaus gebracht. Dies erfordert gewisse Vorsichtsmaßnahmen, insbesondere die Verwendung von Tragen, mögliche Injektionen von Koffein und Kampfer während der Reise ins Krankenhaus. Für einen solchen Patienten muss auch ein ruhiger Lauf der Maschine gewährleistet sein. Im Krankenhaus wird dem Patienten ein kompletter medizinischer Maßnahmen zugeordnet. Notwendig sind die richtige Pflege, die Einhaltung einer bestimmten Diät, etc.

Herz-Asthma wird konservativ behandelt.

In den meisten Fällen wird der Patient mit Hilfe konservativer Methoden vom Angriff entlastet. Doch zum Beispiel, wenn der Patient Mitralstenose (eine Art Herzerkrankung) hat, ist es möglich, Asthmaanfälle (durch Herzasthma) mit der chirurgischen Behandlung der direkten Mitralstenose zu lindern.

Prävention von Herz-Asthma ist ähnlich wie die Prävention von anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Natürlich kann jeder Mensch nicht wissen, welche vorbeugenden Maßnahmen er braucht, um jede spezifische Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems zu vermeiden. Nicht jeder Mensch kennt die Existenz solcher Arten von Asthmaanfällen als Herzasthma. Aber absolut jeder sollte sich um ihre Gesundheit kümmern und die folgenden allgemeinen präventiven Maßnahmen durchführen (eine Reihe von präventiven Maßnahmen). Erstens, die Verringerung der Zahl der neuropsychischen Belastungen – es ist auf ihrer Grundlage oft entwickelt Krankheiten des Herz-Kreislauf-System. Zweitens eine aktive Lebensweise. Es geht darum, deinem Körper „Muskelfreude“ zu geben (ein Ausdruck gehört dem Akademiker Pawlow). Drittens eine gute Erholung. Vierte, volle Ernährung und Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Fünfte, regelmäßig wiederholte Untersuchungen beim Kardiologen zum Zweck der Prophylaxe. Hier ist eine sehr einfache Menge von Maßnahmen, die jede Person für die Gesundheit programmieren können und praktisch die Möglichkeit der Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einschließlich Herz-Asthma.

Add a Comment