Eier

Eier (Eizellen) sind Eier von Tieren, deren Größen stark variieren (von 0,06 mm bei Mäusen bis 15-18 cm in afrikanischem Strauß). Meistens sind Eier durch eine ovale oder sphärische Form gekennzeichnet, aber bei einigen Insekten und Fischen sind sie langgestreckt. Die Eigenschaften eines Eies hängen meistens von der Verteilung des Nährstoffs (Eigelb) darin ab.

Wenn es um Vogeleier geht, hängt ihre Form und Farbe von den Nistplätzen ab. Zum Beispiel tragen Vögel, die Nester in Gruben tragen, um Eier herum, und Eier von Vögeln, die auf Felsen nisten, sind am häufigsten längs in Form. Die hellsten Eier in Vögeln, Nester in geschlossenen Orten. Wenn das Ei offen ist, wird es höchstwahrscheinlich eine schützende Färbung haben.

Die Größe der Vogeleier variiert stark – von der kleinsten, die Größe einer Erbse, Kolibris Eier zu einem 16-Zentimeter Straußenei. Darüber hinaus hängt die Größe des Eies nicht immer nur von der Größe des Vogels selbst ab. Für Wasservögel zum Beispiel sind die Eier etwas größer als andere Vögel gleicher Größe. Die Tatsache ist, dass die Küken der Wasservögel, die geschlüpft sind, in der Lage sind, sich selbst zu füttern und zu bewegen, während andere Vögel für ihre hilflosen Nachkommen für eine lange Zeit aufpassen müssen.

Eier

Huhn, Ente, Gans, und seltener Truthahn, Wachtel, Straußeneier werden am häufigsten verwendet. Manche Menschen weigern sich, Eier zu essen (meistens ist eine solche Ablehnung für Vegetarier, Veganer und Tierrechtsaktivisten charakteristisch), die ihre Ablehnung durch verschiedene Gründe erklären und manchmal nichts mit dem tatsächlichen Zustand der Dinge zu tun haben und zur Entstehung verschiedener Mythen über dieses Produkt beitragen. Wie nützlich oder schädlich sind Eier? Lassen Sie uns versuchen, es zu definieren.

Eier erhöhen das Niveau des Cholesterins im Blut.

In der Tat ist das Ei etwa 213 mg. Cholesterin, das mehr als zwei Drittel die Tagesgrenze dieses Stoffes (300 mg) abdeckt, übersteigt, was nicht empfohlen wird. Aber erstens enthalten Eier Phospholipide, die dazu beitragen, die Menge an Cholesterin im Blut zu reduzieren, und zweitens, nach Ärzten, Eiern, obwohl sie das Niveau des Cholesterins erhöhen, aber nicht viel. Darüber hinaus ist die Wirkung dieser Art vollständig durch die Anwesenheit in den Eiern von Nährstoffen kompensiert, die den Körper positiv beeinflussen.

Eier können von allen und in beliebigen Mengen gegessen werden.

Das ist nicht ganz richtig. Der Tagessatz für eine gesunde Person ist 1-2 Eier, nicht mehr. Deshalb, wenn Sie angeboten werden, „auf der Ei-Diät zu sitzen“, versprechen ein ausgezeichnetes Ergebnis, wenn Sie 5-6 Eier während des Tages aufnehmen – besser ablehnen und suchen Sie nach einem ausgewogenen Gewichtsverlust Rezept. Aber Patienten mit Diabetes mellitus aus dem Verzehr von Hühnereiern (sowie anderen cholesterinreichen Lebensmitteln) ist es besser, sich zu enthalten, denn in ihrem Körper funktionieren anticholesterinämische Stoffwechselmechanismen nicht gut genug.

Essen Hühnereier erhöht das Risiko von Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Das ist nicht wahr. Laut medizinischen Experten, die während 14 Jahren beobachtet fast 120 Tausend Menschen Herzinfarkte und Schlaganfälle in diejenigen, die 7 bis 14 Eier pro Woche gegessen nicht mehr geschehen als die, die die Verwendung dieses Produkts auf einmal pro Woche und weniger oft eingeschränkt.

Eier

Die meisten gesunden Eier mit einem hellen gelben oder Orangen-Eigelb.

Nein, die Farbe des Eigelbs bezeugt nicht, dass es im Ei mehr nützliche Substanzen gibt, sondern nur, dass das Huhn in gewisser Weise gefüttert wurde. Hausgemachte Hühner erhalten grüne Brennnessel für diesen Effekt. Auf Geflügelfarmen füge Canthaxanthin dem Nahrungsergänzungsmittel hinzu (es wird auch für die Fütterung von Lachs und Forelle verwendet, um dem Fischfleisch eine reiche rosa Farbe zu geben). Aber nach Ärzten ist Canthaxanthin schädlich für die Vision. So ist es für die Gesundheit nützlicher, wie sich herausstellte, Eier mit einem nicht sehr leichten Eigelb.

Eier sind sehr kalorisch.

Tatsächlich enthält ein Ei nur 75 kcal, und das ist nicht so sehr.

Es gibt nur wenige Vitamine in Eiern.

Absolut falsche Meinung.Die Eier enthalten 13 Vitamine (A, B1, B2, B6, B12, E, D), Biotin, Folsäure und Nikotinsäuren, Methionin und viele Mineralien (Kalzium, Eisen usw.).

Eier können Salmonellose verursachen.

Dies kann passieren, wenn die Eier nicht ordnungsgemäß gekocht werden. Es sollte daran erinnert werden, dass, um das Risiko einer Infektion auf fast Null zu reduzieren, Spiegeleier gut gebratene, gekochte Eier für mindestens zwei Minuten (auch wenn Salmonella im Ei vorhanden war, wird es sterben, sobald das Eigelb seine Fließfähigkeit verloren hat), frische Eier vor dem Brechen waschen.

Sie können nachts keine Eier essen – das kann die Leistung des Magens beeinträchtigen.

Nicht ganz richtig. Denn die Geschwindigkeit der Verdauung hängt davon ab, wie das Produkt vorbereitet wird. Zum Beispiel wird ein weich gekochtes Ei schneller verdaut als Spiegeleier. Die meiste Zeit wird der Magen nehmen, um ein Ei zu verdauen, hart gekocht. In diesem Fall wird dieses Produkt jedoch nicht länger als drei Stunden verdaut. So essen Eier zum Abendessen (was in jedem Fall 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen stattfindet) ist für den Magen und den Körper als Ganzes ganz sicher.

Eier

Gelbe und braune Eier sind nützlicher und schmackhafter als Weiße.

Diese Meinung ist fehlerhaft. Der einzige Unterschied zwischen den „dunklen“ Eiern und weißen ist die feste Schale. Die Färbung hängt nur von der Hühnerbrust ab (europäische Hühner tragen weiße Eier, asiatische Rassen sind dunkler). Die Zusammensetzung der Eier, deren Eierschalen in dieser oder jener Farbe gefärbt sind, ist völlig identisch.

Sie können ein rohes Ei senkrecht auf sein Ende setzen nur am Tag der Frühjahrs-Tagundnachtgleiche.

Wenn Sie das Ei in eine vertikale Position auf dem Frühlings-Tag der Tagundnachtgleiche setzen können (und, wie praktische Experimente gezeigt haben, können Sie es auf das stumpfe und scharfe Ende setzen), können Sie es an jedem anderen Tag des Jahres wiederholen. Zwar kann es lange dauern, solch ein Experiment zu halten, aber was kannst du nicht um der Wissenschaft willen tun?

Add a Comment