Die schrecklichsten Pflanzen

In Russland scheint die Natur des Waldes ziemlich harmlos zu sein. Warum hast du Angst? Einige Butterblumen, ja Kornblumen. Die gefährlichsten sind Nesseln und Amanita. Aber in den tropischen Wäldern gibt es noch mehr Pflanzen, von denen du entkommen willst und weit weg. Subtile, aber schreckliche Feinde sind auch Pilze.

Die schrecklichsten Pflanzen

Blutiger Zahn

Dieser hübsche Pilz ähnelt einer Art Dessert, oder Kaugummi riecht nach Erdbeeren und dekorierten Beeren. Allerdings gibt es eine solche „Delikatesse“ ist sehr entmutigt, sonst wird es das letzte, was Sie in diesem Leben schmecken können. Pilz für sein Aussehen wird auch als Erdbeere mit Sahne, Zahnsaft, Blutungen oder teuflischen Zahn. Dieser gefährliche Pilz ist seit 1812 bekannt und gilt als ungenießbar. Wahrscheinlich hat damals ein Amateur von Experimenten dieses Essen ausprobiert und sein Leben und sein Beispiel geopfert, indem er die Nachkommen davon warnte. Allerdings unterscheidet sich der Pilz nicht nur in bemerkenswerten äußeren Qualitäten, sondern hat auch ausgezeichnete antibakterielle Eigenschaften, darüber hinaus gibt es chemische Substanzen, die das Blut verdünnen können. Vielleicht kann dieser Pilz rechtzeitig an die Stelle von Penicillin treten. Selbst diese Medizin ist zu gegebener Zeit aus einem Pilz einer Art Penicillium notatum abgeleitet worden. Also, wenn Sie nicht genug Nervenkitzel haben und es einen unverzichtbaren Wunsch gibt, Ihr Studium der Flora zu verewigen – lecken Sie diesen Pilz. Denken Sie daran, dass der Darwin-Preis, der für den dümmsten Selbstmord ausgezeichnet wurde, bereits in Ihrer Tasche ist.

Die schrecklichsten Pflanzen

Puppenaugen.

Diese Pflanze ähnelt sehr dem Fremden, von den irdischen Kreaturen, sie ähnelt einem indischen Totem, das in den Boden gegraben wird, auf dem menschliche Augen gepflanzt werden. Also, wahrscheinlich, einige serielle Killer beschlossen, die Grabstätte von all seinen zahlreichen Opfern zu markieren. Solch eine ungewöhnliche Pflanze heißt „Marionettenaugen“. Ein anderer Name, nicht so gut, um die Essenz darzustellen – eine weiße Krähe. Es wächst in den Bergen im Osten von Nordamerika. Lassen Sie die Pflanze und nicht gefährlich, aber ihr Aussehen kann sogar eine Person erschrecken. Spektakuläre Früchte auf roten Beinen erscheinen am Ende des Sommers im Licht.

Die schrecklichsten Pflanzen

Glatte Horn eines Oktopus und Seepilz Anemone.

Wenn eine Person auf diese Schöpfungen des Allerhöchsten trifft, kommt sofort der Gedanke an die Vernunft des Schöpfers. In der Natur gibt es aber Fälle, in denen ekelhafte Dinge köstlich erscheinen. Allerdings ist dieser Fall anders. Pilz mit einem lauten Namen „Riechende Horn eines Oktopus“ zusätzlich zu ekligem Aussehen zu seinen Qualitäten und einem schrecklichen Gestank hinzugefügt, die Worte nicht vermitteln können. Aber nicht weit von diesem Pilz in Australien wächst der gleiche stinkende Kerl – die Pilz-See-Anemone, es wird auch der Seestern genannt. Er hat einen charakteristischen Geruch und gibt die Toten weg. Um diese Pilze zu fürchten, ist es nicht nötig, sie sind nicht giftig, aber kaum eine Person, die sie probieren möchte – wird den Duft erschrecken. Menschen von ihm verlieren oft sogar das Bewusstsein. Beide Pilze sind ziemlich knifflig. Um nicht von den Sohlen der rachsüchtigen Australier zerstört zu werden, scheinen sie zunächst unauffällig zu sein – wie weißliche Toadstools. Aber es wird nicht lange dauern und die Pilze beginnen zu blühen. In ein paar Monaten erscheint ein schreckliches Monster auf dem Licht. Während dieser Zeit ist der Hut in 3-4 Teile geteilt und bildet so etwas wie Blütenblätter. Piercing Stink, natürlich ist ein Schutzmechanismus von Gourmets, die Pilze schmecken wollen. Darüber hinaus zieht ein solcher Geruch Fliegen an, die als natürliche und grundlegende Vektoren der Sporen wirken.

Die schrecklichsten Pflanzen

Teufelskralle

Diese Pflanze ähnelt den Dornen unserer Disteln, die oft auf Haaren oder Kleidern vorgesehen sind. Allerdings gibt es einen sehr signifikanten Unterschied zwischen ihnen. Beim Schnappen sind Dornen kleine und sogar hübsche Klumpen, die ich gerne näher sehen würde. Aber die teuflische Klaue wurde nicht umsonst so benannt – es sieht aus wie ein böser Spinnenfresser, der so eifrig ist, in das lebendige Fleisch zu graben. Ein anderer Name der Pflanze ist nicht weniger „reden“ – die Klaue des Teufels.Ursprünglich wurde diese schreckliche Pflanze nur in Arizona gefunden. Lokale Einheimische, Indianer, kamen aus der Klaue sogar nach außen schreckliche Körbe, die Schaffung ganzer Minenfelder, die Feinde einen anderen Weg wählen. Heute haben Klauenpflanzen bereits die gesamten nordwestlichen Vereinigten Staaten besetzt. Es scheint, dass bald ein solcher Angriff Russland erreichen wird, so dass die meisten schüchternen bereits jetzt auf Unkrautbekämpfung Agenten und bauen schwere Zäune.

Die schrecklichsten Pflanzen

Chinesische Maus.

Es ist kein Zufall, dass Batman, für die Einschüchterung von Kriminellen, Gotham-Stadt, eine Fledermaus wählte. Diese Kreaturen der Dunkelheit sind wirklich schrecklich – sie haben kleine böse Augen, dünne Beine und klebrige Hakenkrallen, scharfe Zähne und einen prallen Körper, hier und da mit Wollfilzen bedeckt. Ein böses Bild wird durch riesige Flügel vervollständigt. Eine solche Beschreibung würde ein unheimliches Monster von einem anderen Low-Budget-Horrorfilm passen. Diejenigen, die glauben, dass diese Tiere wirklich süß sind und nur Pflanzenfutter essen, können Enttäuschung erwarten, wenn eine solche Kreatur in der Nacht anfängt, ihr Blut zu saugen. Das oben genannte ist weitgehend eine bewusste Verdickung von Farben, denn in der Welt gibt es nur wenige Arten von Fledermäusen, die von Blut fressen und Tiere vor allem in ihrer Gewichtsklasse anzugreifen. Allerdings beobachten viele mit Schauder den Flug einer solchen geflügelten Maus. Aber zurück zu den Pflanzen. Großzügige Natur schuf eine unheimliche Pflanze und versuchte, ihm alle charakteristischen Merkmale der Fledermaus zu geben. Für eine größere Einschüchterung wurden auch die Flagellat-Tentakeln hinzugefügt. Eine solche Pflanze, die chinesische Maus, kann die Rolle eines Kindes Albtraum in einem Traum beanspruchen. Allerdings ist es in der Natur nicht zu finden, es wird ausschließlich für dekorative Zwecke gewachsen. Wir müssen den tapferen Gärtnern Tribut zollen, weil sie buchstäblich Alpträume, Anstrengungen menschlicher Ängste, Verzweiflung und Schmerzen kultivieren. Solche Menschen besitzen Mut, denn es ist schwierig für eine normale Person, eine Anwesenheit auf einer Handlung einer Pflanze zu ertragen, die gerade aus einem Bild eines geistig kranken Künstlers herabgekommen zu sein scheint. Er schien zu versuchen, eine Vase zu malen, aber er benutzte menschliche Köpfe als eine Pflege von abscheulichen Larven.

Die schrecklichsten Pflanzen

Hand des Buddha.

Es ist nicht klar, wer entschied, dass diese Pflanze der Hand einer Gottheit gleicht. Es ist eher wie ein Tentakel der Karikatur Hentai, die im Begriff ist, um das nächste Opfer zu wickeln. Der Name wurde aus der Tatsache geboren, dass Buddha, nach Glauben, während des Gebets kann schlau wickeln und falten seine Finger. Zu einer solchen Zeit ähneln seine Hände ungeheuerlichen Tentakeln. Tatsächlich sind solche bösen Anhängsel ziemlich essbar. Diese köstliche Zitrusfrucht ist in China und Japan sehr beliebt. In Bezug auf das erste Land, ist diese Tatsache nicht überraschend, es ist genug, um nur das Netzwerk von Restaurants mehr wie Toiletten erinnern. Und deshalb sind die zurückhaltenden Japaner aus der Hand des Buddhas fanatisch – es ist unklar. Im Kern ist diese Pflanze eine Zitrone, nur eine seltsame Art. In ihr ist neben einer Schale nichts auch nicht vorhanden. Solche Früchte ziehen jedoch die östlichen Völker nicht nur mit ihrem ursprünglichen Aussehen, sondern auch mit ihren aromatischen Fähigkeiten an. So wird in Japan der Tee aus dieser Zitrusfrucht gemacht, und in China wird es sogar im Haus als Talisman gehalten, der Glück und Glück bringen, Langlebigkeit gewähren und alle bösen Geister vertreiben kann. Tentakeln machen Marmelade und Marmelade, sowie Spirituosen, die Veilchen geben. Es gibt eine Hand des Buddhas und einen anderen Namen – Buddhas Pinsel, Zeder, Zitrone oder korsische Zitrone. Venerina der Fliegenfalle.

Vielleicht, vor einigen Millionen Jahren, verschlang diese Monster die Dinosaurier und waren die wirklichen Meister des Planeten. Die Evolution in jeder Hinsicht kämpft jedoch mit dem Maximalismus. Infolgedessen fanden die Riesen einfach keinen Platz, sie starb entweder oder nahm völlig irdische Dimensionen an. Deshalb ist heute der Fliegenfalle eine kleine Pflanze, deren Ernährung nur Insekten, Schnecken, Raupen und Frösche enthält. Es gibt viele sehr empfindliche Haare in der Mundpaste. Sobald ein Insekt auf eine Pflanze kriecht, berührt es sie.Diese geben Signale an die Innenseite des Blattes, um die Zellkontraktion einzuleiten. Der Mund schließt schnell. Bald beginnt das Innere des Fliegenfängerblatts, die Verdauungsflüssigkeit zu sezernieren. Das arme Opfer, das die Kraft verloren hat, sich zu befreien, beginnt langsam zu verdauen. Dieser Vorgang kann lange dauern. Also, beim Verdauen eines Slug Flycatchers dauert eine ganze Woche. Das Internet ist voller Videos darüber, wie die Fliegenfalle Heuschrecken oder Frösche essen – ein beeindruckender Anblick. Zedern-Apfel-Fäulnis-Pilz.

Es stellt sich heraus, dass es etwas gibt, das schnell einen saftigen und gesunden Apfel in einen verrottenden, abscheulichen Klumpen verwandeln kann, der ein Schutz für eine ganze Brut von Würmern wird. Das bedeutet, ein Zedern-Apfel-Fäulnis-Pilz zu werden, oder kurz die KNIG. Diese Pilzinfektion weiß, wie man die Früchte von Äpfeln und Zedern zu einer vollständigen Unerkennbarkeit verwandelt. Dieser Greuel ist würdig, die Hauptfigur eines Horrorfilms zu werden. Immerhin werden infizierte Früchte in nur ein paar Monate zu bösen Monstern. Die kleinste Kontroverse des Pilzes entwickelt sich zu einer großen Kugel, deren Durchmesser von 3,5 bis 5 Zentimeter beträgt. Benetzung, diese Substanz beginnt zu trennen, freizugeben unangenehme Ranken. Als Ergebnis, aus hübschen Äpfeln oder Zedernüssen, ist etwas Schreckliches, das Leben mit seinem Leben, gebildet. Versuchen Sie dieses Gericht, natürlich ist sehr entmutigt.

Die schrecklichsten Pflanzen

Rafflesia.

Um die unvergleichlichen Aromen einer solchen Pflanze zu schmecken, ist wie das Eintauchen des Kopfes in das Loch eines Dorfes Toilette. Rafflesia ist ein Pflanzen-Parasit der Familie der Euphorbie. Es hat die größte Blume der Welt. Manche von ihnen erreichen bis zu einem Meter im Durchmesser und wiegen elf Kilogramm. Interessanterweise wird das meiste Leben des Parasiten nicht auf dem Willen durchgeführt, sondern in den Geweben der Wirtspflanze. Diese sind in der Regel Lianen aus der Familie der Trauben wachsen in den feuchten Tropen der Philippinen und Indonesien. Rafflesia zeichnet sich aus, weil es keine Wurzeln oder Stämme hat. Die meisten der Pflanze ist eine riesige Blume mit fünf fleischigen Blütenblättern. Dieser ungewöhnliche Parasit wurde 1818 durch die Expedition von Thomas Stamford Raffles im südwestlichen Teil von Sumatra entdeckt. Dann fanden die Reisenden eine Kopie mit einem Durchmesser von 1 Meter und einem Gewicht von 6 Kilogramm. Zur gleichen Zeit stellten die Wissenschaftler fest, dass sie nicht so sehr von der Blume mit ihren unglaublichen Dimensionen begeistert waren, wie durch den schrecklichen kadaverischen Geruch, der daraus kam. Ein so ungewöhnlicher Geruch erlaubt es Ihnen, die Pflanze mit Hilfe von Fliegen zu bestäuben. Heute blieben nur die Blumen in Rafflesia von ihren engsten Verwandten – gewöhnliche Samenpflanzen. Immerhin hat sich dieser Parasit bereits so weit wie möglich an seine Lebensweise angepasst, dass er alle anderen Zeichen des Pflanzenstammes, der Wurzeln, der Fähigkeit zur Photosynthese verloren hat. Nun werden alle Nährstoffe von Rafflesia direkt aus dem Körper ihres Wirtes gewonnen – die Lianen. Die Milz der Rafflesia wächst allmählich in die Wurzeln der Wirtspflanze, mit Saugern, Haustoria. Die gleichen Teile des Sprossens, die außerhalb des Körpers des Wirtes sind, sterben schließlich. Biologen deuten darauf hin, dass die Samen von Rafflesia unter dem Einfluss der Sekrete ihrer zukünftigen Gastgeber zu keimen beginnen. Es sind diese Stoffe, die auch die Sämlinge zu ihren potentiellen Opfern führen. Chinesische Rune Blume.

Die schrecklichsten Pflanzen

.

Die Früchte einer solchen Pflanze haben nicht nur beeindruckende Formen, sondern sehen auch wie kleine Kartoffel-Männchen aus. Diese wehrlosen unterirdischen Bewohner werden aus dem Land von den Chinesen entwurzelt, die Früchte benutzen, um alle Krankheiten zu heilen. Asiaten glauben, dass diese Blume hilft, Demenz, Impotenz, Krebs und sogar AIDS zu heilen. Dafür verwandeln sich die kleinen Leute zu einem lebensspendenden Pulver. Allerdings sind sie dafür allen möglichen Folterungen unterworfen, darunter Kochen, Erfrischen, Einweichen in Alkohol und sogar Zerstückelung. Stille kleine Männer, vielleicht eines Tages, werden sich gegen solchen Spott erheben und sich an Menschen rächen.Übrigens ist der Ursprung solcher Formen völlig künstlich und nicht mystisch – die Wurzel wird in eine spezielle Plastikform gestellt. Die Pflanze, die größer wird, füllt sie, was zu bizarren kleinen Männern führt. Porkinsky-Tomate.

Es scheint, wie kann inoffensive Tomate beängstigend sein? Mittlerweile wächst in Madagaskar dieser eineinhalb Meter Horror. Seine Blätter sind mit furchtbaren Orangen Dornen bedeckt. Wahrscheinlich sind sie berufen, die außerordentlich schönen violetten Blüten zu schützen, aus denen ganze Trauben bestehen. Es ist dieser Charme, der dazu dient, leichtgläubige Kreaturen zu locken. Sobald sich das Opfer der Blume nähert, begegnet sie sofort einer gefährlichen tödlichen Spitze. Allerdings ist die Tomaten Stachelschwein nicht nur stachelig und giftig. Seine Besonderheit ist seine extreme Lebensfähigkeit – es ist ziemlich schwierig, es zu töten. Die Pflanze toleriert praktisch alle Chemikalien, erlebt ruhig schwere kalte und heiße Hitze, ganz zu schweigen von der Dürre. Solch eine Monsterpflanze scheint in der Lage zu sein, jede Haushalt-Handlung zu erfassen. Darüber hinaus die Tomate schnell multipliziert, kleine Triebe in nur wenigen Wochen zu ihrer maximalen Größe zu wachsen. Jeder der neuen Unkrautkämpfer kämpft bis zum letzten für sein eigenes Stück Land, bevor es endlich entwurzelt wird. Also, wenn die Dacha mit Porkupin-Tomaten gefüllt ist, bereite dich auf einen langen und schwierigen Krieg vor. Und nur für den Fall, betrachten Sie die Möglichkeit Ihrer Niederlage in ihm.

Add a Comment