Die extremsten Sportarten

Die extremsten Sportarten

Polo auf dem Segway.

Viele Leute denken, dass Polo auf Pferden – ein Sport der Aristokraten, längst veraltet ist. Die Rolle dieser Lektion ist nur eine seltene Erwähnung in den Nachrichten über den Zeitvertreib des englischen Adels und das erkennbare Logo auf denselben Hemden von Ralph Lauren. Viele werden sich jedoch darüber wundern, dass dies nicht stimmt und das Spiel, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts bereits Teil des olympischen Programms war, lebt und entwickelt sich, aber nur in seiner modernen Version. Das Polo hat immer versucht, nicht nur auf Pferden, sondern auch auf Fahrrädern, aber auch auf Kamelen und Elefanten zu spielen (stellen Sie sich die Größe des Sticks vor!). Aber heute war das lebensfähigste eine Art Spiel auf dem Segway – zweirädrige Elektroroller. Diese Art von Transport ist in den Vereinigten Staaten sehr populär, wird von einem der Gründer von Apple Steve Wozniak, verliebt in den Segway besucht, und Victor Miller, der Drehbuchautor des Films „Freitag, 13.“ besucht. Der Vorteil der Segways ist ihre geringe Größe – sie sind doppelt so klein wie ein Fahrrad. Es ist bemerkenswert und Einfachheit des Managements – nur in die richtige Richtung beugen und der Roller dreht sich wo nötig. Sie können auf Segway auf jeder flachen Oberfläche fahren. Infolgedessen ist diese Art des Transportes für Polo sehr bequem geworden und ersetzt das Pferd vollständig. Zwar stimmen die Spielregeln nicht mit den Traditionen des echten Polo überein. Das Ziel blieb jedoch gleich. Die Spieler sind in zwei Mannschaften aufgeteilt und müssen in ihrer zugeteilten Zeit mit ihren Hammerhämmern so viele Tore wie möglich im Tor des Gegners erzielen. Das Hauptaugenmerk des Polos auf dem Segway liegt darin, dass das elektrische Gerät nicht schneller als 20 km / h beschleunigen kann, so dass es aufgrund der Überlegenheit der Geschwindigkeit unmöglich ist, dem Wettbewerber voraus zu sein. In solch einem Spiel, Manövrierfähigkeit, die Fähigkeit, den eigenen Körper zu kontrollieren und zu transportieren und halbakrobatische Stunts in den Händen zu machen, kommt in den Vordergrund. Gleichzeitig müssen echte Spieler einen ausgezeichneten vestibulären Apparat haben. In Russland erschien dieses Spiel nicht einmal gestern, sondern heute buchstäblich. Im Land gibt es nur wenige Plätze für die Vermietung von Segways, ein paar Liebhaber jagen die Vorobyovy Gory. Die Organisation von Polo auf dem Segway wurde von niemandem untersucht.

Die extremsten Sportarten

Parkour

Parkour wird oft als die Kunst des Bewegens und Überwindung verschiedener Hindernisse bezeichnet. Das Wort „Kunst“ ist hier absolut angebracht. Parkour kann kaum als Sport betrachtet werden, denn es gibt kein Element des Wettbewerbs. Allerdings ist diese Übung nicht nur eine einfache Übung – es ist zu schwierig. Es ist auch unmöglich, die Philosophie von Parkour zu betrachten, weil es dafür schon zu einfach ist. Die Nähe zur Kunst wird durch ständige Improvisation und die Schönheit der Bewegung gegeben. Die Bedeutung dieser Lektion ist, den Hindernislauf zu navigieren, der nicht vorher vorgeschrieben ist. Es kann Treppen und Wände, Säulen und andere Elemente der städtischen Architektur sein. Parkour-Liebhaber oder Tracer können im Verlauf ihrer Bewegung eine steil abfallende Mauer hochlaufen, in beträchtlicher Höhe vom Dach eines Hauses zum anderen springen und sogar in die Müllcontainer springen. Das beste Element von Parkour ist ein blinder Sprung, wenn der Tracer den Punkt seiner Landung nicht vorher sieht. Es ist wichtig, dass die ausgeführten Tricks nicht für das Spektakel gemacht werden. Der Hauptideologe des modernen Parkour, der Franzose David Belle, verweigert grundsätzlich Flips, steht auf Händen und andere spektakuläre Tricks aus dem Arsenal von Stuntmen, die unnötig ausgeführt werden. Das Hauptprinzip von Parkour – Sie können nicht zurück gehen. Normalerweise kommt Parkour an, ohne einen anständigen Sport für sich selbst zu finden, aber irgendwann stellt sich heraus, dass im Herzen von Sprüngen und Läufen seine eigene Philosophie liegt. Es scheint, dass der Tracer einfach eine Reihe von Elementen ausführt, die für den besten Durchgang der Route notwendig sind. Tatsächlich schafft er, improvisiert in seiner Bewegung. Der erste Amateur-Video-Parkour erschien in den 90er Jahren, wo David Belle aus zehn Metern Höhe sprang und eine sanfte Landung durch einen dämpfenden Salto herstellte.Der Franzose zeigte, wie man auf einem Bein auf dem Geländer rutschen und auf einer Hand hochziehen kann. Die Kassetten waren sehr beliebt – die Leute sahen sich nicht so sehr an die Wunder der Beweglichkeit, als sie die Freiheit lernten. Heute ist Parkour Video ein integraler Bestandteil der modernen Kultur geworden. Die britische BBC produzierte sogar einen Dokumentarfilm „Jump London“, in dem sich echte Tracer in den Händen um den Boom eines riesigen Kranes bewegten und von den Masten eines Kriegsschiffes zu seinem Deck sprangen. Ein paar Jahre später schuf der Kultdirektor Luc Besson ein Bild von „Yamakashi“, das die Beliebtheit von Parkour in der Welt sehr gefördert hat. Im Film rettete eine Bande von Tracer das Leben des Jungen und eroberte gleichzeitig die Wolkenkratzer von Paris. Später gab es einen Film „13. Bezirk“, wo auch viel Aufmerksamkeit auf Parkour gezahlt wird. Die Bedeutung dieses Sports zeigte sich in der Erscheinung des legendären Sebastien Foucan im Film des Bondfilms „Casino Royale“. Eine solche Popularisierung führte unweigerlich zu einer weltweiten Verbreitung von Parkour. Ursprünglich die berühmtesten und geschicktesten waren die englischen und französischen Teams – Parkour Generations, Urban Free Flow und Majestic Force. Aber heute Russisch, zum Beispiel ParkourSochi und RFA, gehören zu den einflussreichsten Teams. Aber David Belle selbst widersetzt sich der übertriebenen Kommerzialisierung seiner Nachkommen und will kein Buzz um ihn herum schaffen. Er glaubt, dass diese Besetzung keine Erklärung erfordert, nur die Praxis ist hier wichtig. Deshalb weigerte sich Belle im Hollywood Spiderman zu spielen. Obwohl David auch davon geträumt hat, ein Spiderman-Kostüm als Kind zu tragen, träumt er jetzt, unter seinem eigenen Namen zu spielen. Obwohl heute, parken als Sport, und geht mit der begleitenden Philosophie, aber es ist immer noch eine tolle Unterhaltung, vor allem für diejenigen, die es vorziehen, ihren Kopf aus komplexen Gedanken zu entladen. Tracer gehen und laufen nur, dann hochladen auf YouTube mehr und mehr neue Videos über ihre Sprünge, Flüge und Stürze. Parkour ist eine artlose Beschäftigung, die gar nicht vorgibt, jemandes Lebensgefühl zu werden. Aber trotzdem gelingt es ihm manchmal.

Die extremsten Sportarten

Paragliding

Dieser Sport wird Paragliding genannt. Diese Form des Fluges ist die einfachste von allen, zugänglich für den Menschen. Immerhin, in diesem Fall müssen Sie nur eine hohe Höhe zu finden, laufen und springen von ihm. Im Flug sollten Sie nur Ihren eigenen Körper und den Fallschirmflügel kontrollieren. Der Flug durch die aufsteigenden Luftströme kann den Athleten auf eine beeindruckende Höhe heben. Der Weltrekord lag 4526 Meter über dem Meeresspiegel. Aus solchen Strömen schlüpfen können Sie in einem freien Fall hinuntergehen und die herrliche Aussicht von oben genießen. Für sich haben Gleitschirme die malerischsten Orte gewählt, normalerweise die Berge am Meer. Deshalb sind alle Hauptrekorde dieses Sports vor dem Hintergrund der erstaunlichen Naturlandschaften gesetzt. So konnte Naville Ulett 502 Kilometer in einer geraden Linie über die Schluchten, Seen und Diamantenminen von Südafrika fliegen. Rafael Saladini konnte über den Amazonas-Regenwald steigen, indem er einen 500-Meter-Wasserfall abspringt. Paragliding für alles andere ist sehr zugänglich. Alle Munition für den Flug kann leicht in einen kleinen Rucksack passen, der entweder im Kofferraum des Autos aufgestellt werden kann oder als Handgepäck im Flugzeug getragen oder einfach auf die Schultern gehoben werden kann. Zusätzlich zu dem oben erwähnten Fallschirmflügel wird empfohlen, einen Helm zu bekommen, Sie benötigen Seile mit Karabinern und verschiedenen Instrumenten. Höhenmesser, Variometer und andere Geräte können die Höhe des Steigflugs, die Geschwindigkeit des Abstiegs und andere notwendige Daten anzeigen. Paragliding könnte leicht zu einem ausgezeichneten Sport für Singles werden, weil es hier ist, dass eine Person mit ihm allein bleiben kann für eine lange Zeit. Allerdings machte seine Erreichbarkeit die Unterhaltung zu einem kollektiven Interesse. Russische Gleitschirme für ihre Aktivitäten wählen normalerweise die Krim. Unter Koktebel gibt es einen ausgezeichneten Club mit seiner reichen Geschichte. Paragliding wird auch im Kaukasus, in der Nähe von Pyatigorsk praktiziert. Es gibt Amateure, die sich auch in Krylatskoe oder in Kavgolovo bei St. Petersburg trainieren.

Die extremsten Sportarten

Snowboarden

In der Welt des Sports voller Geschichten, da niemand unbekannter Herausforderer plötzlich ein Champion wurde, aber mit einer ganzen Sportart ist dieser Fall selten. Die Verkörperung dieser Geschichte „Cinderella“ ist die Geschichte der Entwicklung und Popularisierung des Snowboardens, es in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts geschehen ist. Heute ist dieser Extremsport zum populärsten und einer der spektakulärsten geworden. Wie bei jeder Erfolgsgeschichte gab es keine eigene Geschichte. Ein Ingenieur aus Michigan Sherman Poppen machte ein Paar Ski, manövrierbarer und stabiler. Die Frau des Skifahrers nannte eine solche Konstruktion „snurfer“, als Ableitung von „Schnee“ und „Surfer“. Sie wäre wahrscheinlich nicht überrascht zu erfahren, dass sich ein solcher Begriff nicht an die Massen gewöhnt hat. Aber die Nachricht, dass ihr Ehemann in den nächsten zehn Jahren eine Million solcher Bretter verkaufen könnte, würde die Frau sicher schockieren. Infolgedessen ist der neue Sport nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt am stärksten gewachsen. Wenn im Jahr 1965 nur 3 Personen vom Snowboarden wussten, waren bereits zu Beginn des dritten Jahrtausends 7 Millionen Menschen daran beteiligt. Nach den Amerikanern, alle großen Köpfe denken das gleiche. Im Falle der Erfindung des Snowboardens geschah es. Ideen für den Gebrauch und die Verbesserung des neuen Sports kamen gleichzeitig zu den Köpfen mehrerer Unternehmer, was die spätere Popularität hervorbrachte. Also, Surfer Dimitri Milovic vorgeschlagen von dem schneebedeckten Hügel auf dem Brett steigen, das nur aus der Ferne erinnert an der Brandung ist, aber es hat eine besondere Ordnung. Der ehemalige Skifahrer Jake Burton hat Fußstücke und eine Reihe von Verbesserungen entwickelt. Skateboarder Tom Sims war in der Lage um die Lake Tahoe die erste Halfpipe der Welt gebaut, um einige der Snowboard-Tricks und Architekt Mark Anolik anzupassen – U-förmige Rampe zum Skaten. Die kollektiven Bemühungen mehrerer Personen erlaubten es dem neuen Sport, sich rasch zu entwickeln. Aber um das Wesentliche des Snowboards zu verstehen, muss man sich in die Welt der Konfrontation mit dem Skisnowboarding stürzen. In den späten 70er Jahren fuhren schneebedeckte Pisten junge und unchained Snowboarder, die zu einer negativen Reaktion auf die Skelett Skifahrer führte. Es gab sogar einen ganzen ästhetischen Konflikt, weil die neuen Athleten ihre Haare lang trugen, ihre Kleider waren baggy unvorsichtig und aggressiven Fahrstil recht. Ein solches Bild stimmt nicht mit dem Bild einer Familie oder eines böhmischen Urlaubs in einem Skigebiet überein. So stellte sich heraus, dass Snowboarder zusammen mit Skifahrern auf einem Hang nur im Jahr 1982, die prestigeträchtigen amerikanischen Resort Aspen im Allgemeinen verbot Athleten mit Brettern auf ihren Territorien bis 2001 erscheinen. Aber die Beliebtheit des Snowboardens hat alles verändert – 2002 haben die Besitzer von Aspen einen siebenjährigen Vertrag mit ESPN für das Hosting der Winter Extreme Games unterzeichnet. Jetzt ist der Konflikt nur in den Köpfen der konservativsten Skifahrer ausgebrannt, und Burton Snowboards, von Jake Burton gegründet, bietet sogar $ 5.000 jedem Snowboarder in Form von Unterhaltung, die Videos von Reiten auf den Pisten der hartnäckigsten Skigebiete zeigen wird. Obwohl es nicht einfach ist, aber der Status des Profisports ist zum Snowboarden gekommen. Nach all dem Spaß der Amerikaner nur in den 80. in Europa gefangen, aber bis dahin gab es keinen Grund, Wettbewerbe zwischen Sportlern aus verschiedenen Kontinenten zu halten – die Amerikaner zogen weit voraus heraus. Aber die rasante Entwicklung dieser Sportart verbesserte die Ergebnisse der Europäer, so dass 1994 das Snowboarden bei den Olympischen Winterspielen debütierte. Doch nach 4 Jahren, bei den Wettkämpfen in Nagano, gab es kaum einen Schritt zurück – der kanadische Ross Rebaliatti, der Gold im Slalom gewann, wurde bei der Verwendung von Marihuana gefangen. Die Legende hat dazu beigetragen, wie Ross bei einer Party eine Rauchwolke inhaliert hat. Doch diese Geschichte skizzierte noch die Grenze zwischen dem Extrem und dem traditionellen Sport. Aber nur durch die Bemühungen von Shona Uayta, supersportsmena und zweifachen Olympiasiegern gab es eine Änderung der Einstellung zum Snowboarden.Erhielt den Spitznamen „Flying Tomato“, konnte Sean die Snowboarder nicht nur wegen ihrer Furchtlosigkeit und Entspannung, sondern auch wegen ihrer außergewöhnlichen Leistung, die den Profi vom Amateur auszeichnet, respektieren. Heute gibt Snowboarden mehr Chancen als zuvor. Auf diese Weise können Sie soziale Identifikation durchlaufen oder den Weg für einen tollen Sport ebnen. Russland konnte sich erfolgreich in die Welt Snowboard-Community integrieren – wir haben künstliche Pisten, alle notwendigen Ausrüstung wird verkauft. Kamchatka ist ein Kultplatz für Abfahrten, auch nach Weltnormen. Die Einbettung Ihrer eigenen Arbeit wird es möglich machen, den Traum von Shaun White zu verwirklichen und eine echte Legende zu werden.

Die extremsten Sportarten

Einrad-Hockey.

Traditionelles Eishockey ist ein sehr ernstes Spiel. Lass es trotzdem zeigen, aber echte Männer kommen auf den Spielplatz, also gibt es einfach keinen Platz für Humor. Aber es gab Liebhaber zu drehen und solch ein volles Testosteronspiel im Zirkus. Wir müssen nur von den Eishockeyspielern ihre Uniform entfernen und sie zum Einrad verpflanzen. In dieser Version des Hockey gibt es absolut keine Übersprünge und Abseits, Machttricks sind hier verboten, ebenso wie Kämpfe. Allerdings verliert er gar nicht in der Unterhaltung, denn es ist so interessant zu sehen, wie die Spieler mit einem Rad umgehen können, das nur mit einem Sattel und zwei Pedalen ausgestattet ist. Infolgedessen werden solche Bewegungen so interessant, dass sogar der Sinn des Beobachtens des Balles verschwindet. Im Eishockey am Steuer ist es umso wichtiger, mit dem Fahrzeug fertig zu werden, als einen Stock auf den Parkettboden zu kleben. Und eine gekonnte Drehung wird Applaus nicht weniger als einen erfolgreichen Wurf verursachen. Infolgedessen gewinnt ein-wheeled Hockey und in der Wirksamkeit, sogar auf dem Gericht und nicht 5, aber nur 4 Feldspieler. Schließlich ist der Torhüter nicht die übliche schwere Munition gegeben – er, wie alle anderen, reitet auf dem Rad, aber nur entlang der Torlinie. In seinen Händen hat er einen gewöhnlichen Stock, ohne eine Falle, die die Chancen der Spieler erhöht, um zu punkten. Es kann keine Rede von irgendwelchen taktvollen Taktiken geben. Denn die Hauptrolle spielt dabei die Fähigkeit, auf dem Rad zu stehen, was an einem bestimmten Ort unmöglich ist. Das Spiel verliert alle Linearität der Entwicklung, aber es erwirbt eine beträchtliche positive. Hockey war nie fröhlicher. Fühlen Sie das ist sehr einfach – Sie müssen kaufen oder mieten ein Einrad, finden Sie einen vergessenen war ein Stock und kaufen Sie einen Tennisball.

Die extremsten Sportarten

Kitesurfen.

Von allen Sportarten, die an der Kreuzung von Wasser und Luft entstanden sind, ist dies vielleicht die schwierigste. Um es zu tun, brauchen sie einen Drachen, ein Surferbrett, Wind und Wellen. Aber nur hier in der Luft ist ein professioneller Gerät, genannt Kite. Der Kitesurfer kann durch seine Bewegung nicht nur entlang der Wellen gleiten, sondern auch in den Himmel fliegen. Es ist nicht nur die Schönheit des Stunt gezeigt, sondern auch die Reichweite des Sprunges von der Welle. Kitesurfen scheint ziemlich moderne extreme Unterhaltung, weil Drachen gewohnt für einen anderen Zweck verwendet wurden. Allerdings wurde in China in dem fernen XIII. Jahrhundert etwas Ähnliches praktiziert. Dort schlüpften die Boote durch die Segel, die mit den Segeln an die Seile gebunden waren – im wesentlichen die gleichen Drachen. Heute hat ein Haufen „Schlangenbrett“ bestimmte technische Änderungen erfahren. Der wirkliche Durchbruch für Kitesurfen war die Ankunft hier von Werbetreibenden, die die Idee hatten, ihre Werbeslogans auf Drachen zu stellen. In den vergangenen 20-30 Jahren hat sich die Zahl der mutigen jungen Menschen, die bereit sind, den Wind und die Wellen herauszufordern, zwanzigfach erhöht. Heute können Kitesurfer nicht nur in den warmen Gewässern von Hawaii, Florida und Kalifornien gesehen werden, sondern auf der ganzen Welt, einschließlich des Finnischen Meerbusens. Ein Teil der Tricks, die Athleten hier demonstrieren, kamen vom Skateboarding (Spinnen, Greifen und andere). Nichts hindert sie daran, sie an Land zu beherrschen. Echte Wasser Trick erheblich kompliziert, weil das Fundament recht wackelig sein, und Schlangen ziehen Planke starke Zuckungen. Infolgedessen kann sogar ein gewöhnlicher Sprung mit einer Landung wie ein schwieriger Test erscheinen.Allerdings können die Grundlagen des Kitesurfen in 2-3 Wochen sehr schnell gelernt werden. Danach bleibt es nur noch zu eilen, um die Aufzeichnungen zu treffen. Zum Beispiel, um eine französische Fahrt 200 Kilometer lang entlang der Côte d’Azur mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 38 km / h zu machen. Der absolute Geschwindigkeitsrekord in dieser Sportart liegt bei ca. 90 km / h, auf diese Linie sind Kitesurfer besonders stolz – zuvor konnten sich nur die Boote und Windsurfer so schnell bewegen. In Russland findet sogar die Nationalmeisterschaft für diesen Sport statt. Seine Bühnen befinden sich in Rostov-on-Don, Petersburg und der Schwarzmeerküste. Es gibt Besuchssitzungen in Ägypten und der Türkei. Normalerweise ist es im Urlaub und es gibt eine Einführung in das Kitesurfen. Aber es kann sein, dass die erste Erfahrung so verlängert ist, dass ein Urlaub im Jahr ein bisschen beleidigend sein wird.

Die extremsten Sportarten

Bungee-Jumping.

Eine Person hat schon lange versucht, das Gefühl der Flucht zu spüren, mit der größtmöglichen Straflosigkeit. Am Ende gab es ein Bungee-Jumping, das ist ein Sprung von einer Höhe auf einem elastischen Kabel. Für ein einzigartiges Gefühl von Sekunden des freien Falls können jetzt Felsen, Türme und Brücken verwendet werden – all jene Objekte, die zuvor nur als Vermessungspunkte dienten. Heute zieht eine solche Aussicht nicht weniger als nur eine schöne Aussicht an. Alles begann in den späten 80er Jahren. als mehrere tapfere Engländer begannen, sich mit elastischen und zuverlässigen Kabelbäumen zu verschiedenen Höhen zu verbinden und zu springen. Für sie geeignet als Ballons und Kräne, ganz zu schweigen von Brücken. Nur 2-3 Sekunden des Adrenalin-Vergnügens dauerten vom Gefühl des freien Falls an, dann zog das Seil den Athleten hoch und löste dann zurück. Die Polizei fand eine solche Besatzung sofort unsicher und verhaftete ihre Organisatoren. Doch bald auf den Bildschirmen gab es eine amerikanische Show „Es ist unmöglich“, wo gezeigt wurde, wie drei Menschen aus einer Höhe von 200 Metern von der Golden Gate Bridge herabsprangen. Natürlich waren sie mit Seilen verbunden, aber der Bungee-Sprung selbst wurde dann als legale Unterhaltung anerkannt. Ja, und für was war es verboten? Immerhin brauchte es für einen sicheren Sprung von irgendeiner Höhe ein wenig. Es war notwendig, die Kraft der Überlastung mit Amortisation zu berechnen und die Zuverlässigkeit der Seilbefestigungen zu überprüfen. Heute kann jeder, der sich nicht einmal ernsthaft mit einem Astronauten auskennt, bis zu 6 Sekunden Freifall mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km / h erreichen und sich allmählich verlangsamen. Mit der relativen Sicherheit solcher Sportarten wird das Hauptinteresse für den Amateur die Suche nach dem malerischsten Ort sein, um von dort aus auf den Kopf zu springen. Am häufigsten springt man von Brücken. Tatsache ist, dass das Wasser unten nicht nur Steine ​​oder Erde angreift. Und bei niedrigen Türmen im Allgemeinen können Sie ein teilweises Eintauchen in den Teich arrangieren, der extremer hinzufügen wird. Jeder wählt die Schwierigkeit des Sprungs. Es kann extrem extrem sein, zum Beispiel von der Kabelbrücke Nyuk in den Alpen auf 193 Meter Höhe oder vielleicht sogar ganz unerschrocken, auch für Anfänger wie ein Moskauer Viadukt in der Nähe der Autobahn Jaroslawskoe oder in der Nähe des Skigebietes Volen bei Moskau. Im Allgemeinen gibt es keine Hindernisse für Springer beim Springen. Es können Skisprünge und mittelalterliche Burgen, Felsklippen und Türme, hohe Brücken und sogar Wasserfälle sein. Das mutigste Bungee-Jumping gilt als Australier in Australien von Hey Jay Hackett. Ein bekannter Aktivist dieses Sports sprang aus dem Macau-Fernsehturm aus einer Höhe von 233 Metern. Auch können Sie effektiv von der Schweizer Mutter Verstaska, eine Höhe von 220 Metern springen. Dieser Trick kam sogar in die Bond-Serie, als der Super-Spion aus dem Damm sprang, nach dem Skript liegt die Wahrheit in Russland. Aber die spektakulärsten Sprünge werden vom Bungee-Innovator durchgeführt. Franzose Thierry Devo, der die Gurte so perfektioniert hat, dass er im Flug auch Stunts durchführt – Salto, Ablenkungen und Kurven. Devo wurde berühmt für seine Serie von sechs Sprüngen vom Eiffelturm, von denen einer in rosa Strumpfhosen gemacht wurde.Thierry baute auch eine persönliche Brücke für seine Hobbys. Allerdings ist die Tradition des Aufbaus einer persönlichen Struktur zum Springen nicht neu, alles begann mit demselben AJ Hackett, der sich in Australien einen ganzen Bungee-Turm baute und ihn dann für die gleichen Fans auf der schönen Kawarau-Brücke in Neuseeland installierte. Heutzutage entstehen solche Orte überall, so dass ein kühner Sprung auf den Kopf nicht zum anderen Ende der Welt fliegen muss.

Die extremsten Sportarten

Rollerblading.

Winter Skifahren für eine lange Zeit gab es eine inoffensive Alternative – Rollschuhe. Mit der Entwicklung von Extremsportarten sind Videos zu einem echten Werkzeug geworden, um verrückte Stunts zu machen, die den BMX- oder Skateboard-Techniken nicht unterlegen sind. Die aktuelle aggressive Skating hat den Namen der Inlineskating erhalten. Menschen hinter einer solchen Besetzung können auf der Straße oder in einem modernen Rollerpark gefunden werden. Dort gibt es eine spezielle Rampe – Halfpipe, die wie eine Schnitthälfte der Röhre aussieht. In diesem Gerät trainieren die Rollen ihre Spins, Sprünge und Griffe – Rücken, Flips und Hörner. Die gleichen Elemente sind im Skateboarding und im Snowboarding vorhanden. In diesem Sport ist das Skifahren im Allgemeinen vollständig auf Akrobatik, unter Berücksichtigung der Kenntnis der Prinzipien der Mechanik. Dies ist zum Beispiel notwendig, um einen Wall-Flip zu machen, einen komplexen und schönen Sprung mit Abstoßung von der Wand und weitere Drehung um 360 Grad. Heute sind Rollerparks überall gebaut und es ist leicht, dorthin zu gelangen. Nur jetzt muss der Wettbewerb mit Skater standhalten, die auch das Design für ihre Ausbildung nutzen wollen. Das Skifahren ist meist eher zur Improvisation geneigt. Hier werden akrobatische Elemente weitgehend unter beliebigen Bedingungen durchgeführt. Auf dem Geländer Schlupf durch Straßenzaun mit dem Flip greift getan werden, die Beschleunigung und versuchen, auf der Rampe auf dem Bürgersteig zu springen. Ein besonderes Glück für den Strassenbauer wird in einen leeren Parkplatz, wo viele Bordsteine, Handläufe und Treppen sind. Obwohl man glaubt, dass diese Rolle in der Lage sein sollte, sich selbst zu einem Testort für sich selbst zu machen, ist dies ein beliebiger Teil der Stadt.

Die extremsten Sportarten

Florentiner Fußball.

Wenn der Fußball beginnt, ohne Regeln zu spielen, fügt er nur die Unterhaltung hinzu. Die ältesten Varianten dieses Spiels sind genau die gleichen. Calcio Fiorentino, oder Florentiner Fußball, ist mit Adrenalin gesättigt, dann mit Tränen und sogar Blut. Manche glauben sogar, dass dies das meistgespielte Spiel der Welt ist, weil Rugby und Hockey im Hintergrund eher zurückhaltend und anfällig für Regeln sind. Es gibt jedoch einige Regeln. Seit dem sechzehnten Jahrhundert, ein Rechteck von 100 mal 50 Metern auf der Piazza Santa Croce in Florenz bildet, ist es mit Sand gefüllt und in zwei 7-Mann-Team zu lassen. Männer von damals sind bis zur Taille abgestreift und ziemlich wütend. Um einander mit ihren Füßen auf den Kopf zu schlagen, ist verboten, wie sind wilde Tricks. In der Menge werfen einen Fußball und sehen, ob es für jeden im Laufe von 50 Minuten Spielzeit interessant sein wird. Obwohl der Name eines solchen Spaßes mit dem Fußball verbunden ist, ist es hier, dass es extrem klein ist. Viel gemischter in einer Reihe von Kampfkünsten. Ja, und der Ball muss in den Korb in einem Meter über dem Boden geworfen werden, was natürlich am bequemsten von Hand zu tun ist. Das Konto öffnet sich in der Regel nur gegen Ende des Spiels, bis zu diesem Zeitpunkt die Konkurrenten beschäftigt sind, herauszufinden, wer stärker ist. Teams konvergieren buchstäblich die Wand an die Wand, ohne sich zurückzuhalten, bis sie sich nicht richtig voneinander trennen. Das Spektakel ist so beliebt, dass die ganze Stadt zu sehen kommt. Um an einem solchen Spiel theoretisch teilzunehmen, kann jeder, auch diejenigen, die dies nicht tun dürfen, zerrissen werden. So, vor einigen Jahrhunderten, nach Gerüchten, nahm der Papst an dem Spaß teil. Historisch gesehen, vier Teams – rot, weiß, blau und grün. Sie repräsentierten 4 historische Stadtquartiere.Es gab einen Zeitraum, in dem das Spiel die Normen der Grausamkeit überstieg, die Mannschaften begannen, Boxer und Ringer zu rekrutieren, und es gab genug ehemalige Verbrecher. Infolgedessen wurde das Spiel viel blutrünstiger – es gab zahlreiche Gliedmaßenbrüche und Bewusstseinsverlust. All dies erschreckte das Publikum einfach. Also im florentinischen Fußball kam die einzige Änderung in den Regeln in der Geschichte des Spiels, stoppte die Schläge. Von der Gewalttätigkeit des Sports ist die Gewalt abgegangen, und wenn die Spiele wie ein richtiges Gefolge aussehen, wird vor ihnen eine große Parade abgehalten. In der dritten Juniwoche tragen die Teilnehmer ihre traditionellen Kostüme vor Stadtbewohnern und Touristen. Obwohl es fast unmöglich ist, direkt am Spiel teilzunehmen, ist es durchaus möglich, ein voller Augenzeuge der ganzen Zeremonie und des darauffolgenden Spiels zu werden.

Die extremsten Sportarten

Rennen gegen das Pferd.

Einmal in Wales, hörte der örtliche Bauer Gordon Green in der Kneipe eine interessante Geschichte darüber, wie eine Person über seine Fähigkeiten sprach, um ein Pferd zu überholen, wenn sie für eine lange Strecke laufen. An diesem Punkt ist Green bereits an nichttraditionellen Sportarten interessiert. Also war er derjenige, der die Organisatoren war, im Sumpf in Flossen und mit einer Pfeife zu schwimmen. Die Organisation der Konkurrenz zwischen Mann und Pferd war nur eine Frage der Zeit. 1980 fand der erste Marathon statt. Mann und Tier mussten 35 Kilometer in einer hügeligen Gegend überwinden. Dann gewann das Pferd mit einem großen Vorteil, aber für England war es nicht überraschend, einmaligen Spaß in eine Tradition und sogar einen Sport zu verwandeln. Die Leute waren gegen die totale körperliche Überlegenheit des Pferdes und begannen sich verschiedene Tricks zu erfinden. So, im Jahr 1985, nahmen Radfahrer an der Konkurrenz teil, von denen einer das Tier nur ein wenig verloren hatte. Nach vier Jahren gelang es den Anpassungen mit den Rädern immer noch, die Pferde zu überholen. Allerdings ist die anfängliche Gestaltung des Rennens nicht weggegangen, und mit jedem Jahr wuchs das Preisgeld für den Sieger-Läufer und wuchs. Im Jahr 2001 war die erste Person am Ziel ein Mann, aber es war ein Mitglied des Staffel-Teams von drei Personen, und der Preis blieb unveröffentlicht. Aber das historische Ereignis geschah auch nach einem Vierteljahrhundert erfolgloser Versuche. Im Jahr 2005 gelang es einem mager Marathoner Kyu Lobb, das Pferd für zweieinhalb Minuten zu überholen. Die Belohnung für den tapferen Läufer war 31 Tausend Pfund. Zwei Jahre später wurde das Ergebnis von dem deutschen Florian Holzinger wiederholt. Denkst du, dass der Sieg eines Mannes über ein Pferd im Prinzip unmöglich ist? Wir machen eine Reihe von Vorbehalten zu den Regeln des Wettbewerbs. Der Marathon wird von 40 Personen und nur 10 Pferden besucht. Es ist klar, dass Tiere sich gegenseitig mehr als Menschen stören. Darüber hinaus kann eine Person eine kollektive Strategie anwenden. Pferde sind 15 Minuten nach dem Start des Volkes freigegeben, außerdem werden die Tiere oft durch Veterinärkontrollen gestoppt, was sie noch 5-6 Minuten dauert. Infolgedessen gibt es kleine Chancen, den Hauptpreis von professionellen Marathonläufern zu nehmen, die in der Lage sind, ein hohes Laufniveau für eine lange Strecke zu halten. Der Preisfonds wird aus eindrucksvollen Beiträgen von Fahrern und viel niedriger für Läufer gebildet. So kann fast jeder am Rennen teilnehmen, allerdings mit hoher Wahrscheinlichkeit bleibt der Beitrag immer noch im Sparschwein, der Jackpot erhöht und auf den harten Sieger wartet.

Die extremsten Sportarten

Frisbee.

Diese Verliebtheit ist uns eher als ein Spiel mit einer fliegenden Untertasse bekannt. Dies ist eine primitive und einfache Besetzung, doch fast ein Jahrhundert wurde auf dem Weg zur Gegenwart erfunden. Für die Ausübung des Schießens wurde im 19. Jahrhundert eine spezielle Scheibe verwendet, und ein Patent für ein fliegendes Sportobjekt wurde erst Mitte des 20. Jahrhunderts von einem amerikanischen Walter Morrison registriert. Nach der Legende kam die Idee einer fliegenden Untertasse zu einem Mann in den Kopf, als er Ende der 30er Jahre am kalifornischen Strand sich mit seinem Verlobten Lou warf, ob es sich um eine Backform oder ein Popcorn-Gefäß handelt. Die fliegende Sache mochte Nachbarn, dass er für 25 Cent angeboten wurde und Fred erkannte, dass bei der Verteilung solcher Dinge können Sie Geschäfte machen.Während des Krieges kontrollierte Morrison das Flugzeug, was ihm erlaubte, die Aerodynamik gut zu studieren. Bei der Rückkehr nach Hause wurde der Investor schnell gefunden und 1948 wurde das erste Modell einer „fliegenden Untertasse“ aus Kunststoff geboren. Das Thema erhielt seinen Namen wegen der Verrücktheit und des Interesses an UFOs. Wie es der Erfindung mit einem frivolen Aussehen geziemt, war das erste Experiment nicht erfolgreich. Die Scheibe war von Interesse, aber es war nicht genug, um spürbare Gewinne zu bringen. Zum Glück für den Frisbee war sein Schöpfer ein echter Enthusiast und erkannte, dass dies das Ganze seines Lebens ist. Seit einigen Jahren hat Morrison damit verbracht, seine Erfindung besser zu betrachten. Im Jahr 1957 verkaufte er die Rechte an seiner Erfindung an Wham-O, die den Scheiben den Namen „Frisbee“ gab. So sprachen die Studenten die Teller, scharf auf neuen Spaß. Sie gaben diesen Namen, als ein ähnlicher Aufzug wurde durch Zinnschalen für Pies von Frisbie Pie Company gezeigt. Ein Anstieg des Interesses an Frisbee machte Morrison zu einem Millionär. Er begann die Förderung des Spaßes mit dem Kopf von Wham-O Marketing, Ed Hedrick. Dank ihm haben „fliegende Untertassen“ das attraktive Design und die aerodynamischen Eigenschaften erhalten, die wir heute sehen. So wurde der Strandspaß allmählich zum Shell-Teilnehmer eines ganzen Spielers. Hedrick gelang es sogar, die Internationale Frisbee-Vereinigung zu gründen, und nach Eds Tod wurde seine Asche auf mehrere denkwürdige Scheiben verstreut und an Verwandte und Freunde weitergegeben. Heute umfasst die Frisbee-Familie mehr als ein Dutzend eigenständige Spiele, bei denen die Flugscheibe die Hauptfigur ist. Gleichzeitig gab es eine gesunde und faszinierende Alternative zur traditionellen Anwendung, wonach die Platte einfach von Hand zu Hand geworfen wird. So können Sie ein Disc-Golf spielen. Die Schlüssel werden durch Hände ersetzt, und die Plätze der Löcher werden von Körben besetzt, anstelle von Kugeln werden Platten verwendet. Sehr populäres Hunde-Frisbee, in dem das Spiel verbindet und vierbeinige Haustiere – Hunde. Entwerfer speziell entworfene Modelle, glühend im Dunkeln. Außerdem gibt es viel Unterhaltung mit Frisbee, die mit der phonetischen Ähnlichkeit der Partikel „fri“ und „frei“ (frei) verbunden sind – Freeski, Freestyle, Frequet. Aber die vollkommenste Vielfalt der Spiele mit einer fliegenden Untertasse ist die Altimat der Frisbee. Dieses dynamische und spektakuläre Teamspiel besteht seit mehr als 30 Jahren, es hat sogar die Aufmerksamkeit des IOC auf sich gezogen. Es gibt auch Weltmeisterschaften in diesem Sport. In Höhen, was ungewöhnlich ist, gibt es überhaupt keine Richter. Schließlich werden Verstöße gegen die Regeln, auch zugunsten des Gegners, von den Spielern selbst festgehalten. Das Grundprinzip dieser Beschäftigung ist der berühmte Spielgeist, und in diesem Fall ist es keine Abstraktion. In Russland ist die Popularität von Frisbee immer noch gering, es gibt offene Strände für Hunde und Musik im Freien. Bei der Weltmeisterschaft über das Ultimative haben die Russen vor mehr als 10 Jahren ihr Debüt gemacht, und lokale Turniere finden nicht nur in Moskau statt, sondern auch in St. Petersburg, Nischni Nowgorod. Besonders können Sie das ganze Jahr über spielen. Inländische Enthusiasten haben sich wirklich nicht untereinander verständigt, wie man diesen Begriff korrekt schreibt – durch „z“ oder „c“. So können Sie beide und eine andere Rechtschreibung treffen, aber ist es so wichtig?

Die extremsten Sportarten

Zorb

Nach einer langen Besetzung eines Sports beginnt ein Gefühl der Kontrolle über die Situation. Aber es gibt Situationen, in denen es fast unmöglich ist, sich an die Umgebungsbedingungen anzupassen. Dies geschieht zum Beispiel, wenn man einen Berghang in einem riesigen, transparenten Ball hinunterklettert. Solche Unterhaltung, zorb, als ob speziell entworfen, um sicherzustellen, dass extreme Eindrücke immer so bleiben. Der Zorb wurde in den späten 90er Jahren von zwei jungen Neuseeländern entwickelt. Dann wurden die Mittel für das Bewegen auf dem Ozean entwickelt, die Idee einer großen Plastikkugel erschien, innerhalb dessen ein anderer mit einem Passagier im Inneren war. Diese Idee war ein Spiegelbild des Volksinteresses, auf der Oberfläche des Wassers zu gehen.Die innere Kugel ermöglichte es einer Person, innerhalb des Zorobs ein Gleichgewicht zu halten und die äußere Schale vor direktem Kontakt mit der Oberfläche zu schützen. Das Material für die Kugeln war PVC, die Nähte wurden durch spezielles elektrisches Schweißen verbunden. Es stellte sich heraus, dass Zorb ein hervorragendes Werkzeug ist, um von den Hügeln herabzufahren oder zu rollen, einschließlich Schnee, und Sie können auch schwimmen. In der Regel wird die Bewegung im Inneren des Waschbeckens mit dem Inneren der Waschmaschine verglichen. Der Fahrgast kann an sich fühlen, dass er die Wäsche in der sich drehenden Trommel spüren kann. Da sich die Innenschale nicht so schnell dreht wie die Außenhülle, dann wird eine volle Umdrehung innerhalb des Balls von einer Person für 9 Meter des Weges durchgeführt. Geschwindigkeit zorba hängt direkt von den Bewegungen des Passagiers, und auf dem Hang und sogar auf die Art der Befestigung. Trotzdem wird der Ball nicht schneller als 50 km / h beschleunigen können, was mit einer Radtour auf dem Berg vergleichbar ist. Nur das Risiko ist in diesem Fall viel geringer.

Die extremsten Sportarten

Unterwasser-Rugby.

Ballspiele zeichnen sich durch eine aufregende Dynamik aus. Doch nur in dieser Art von Sport-Spieler können sich in drei Dimensionen sicher bewegen. Unterwasser-Rugby ist letztlich hoch organisiert, aber ein Hauch im Pool mit dem Ball. Im Inneren des Balles ist Salzwasser, ein starker Wurf sendet es nur 3 Meter und nach den Regeln kann es nicht auf der Oberfläche erscheinen. Die Spieler tragen Flossen mit einer Maske oder Brille, ihr Ziel ist es, den Ball in einen Lochdurchmesser von 40 Zentimetern zu werfen. Der Autor der Unterwasser-Unterhaltung war die meisten, vielleicht gesunde Nation Europas – die Deutschen. Die erste Version des Spiels ähnelte Volleyball, im Pool war ein Raster. Dann wurden die Spieler schließlich unter Wasser bestimmt. In diesem Sport für eine erfolgreiche Leistung müssen die Spieler gleichzeitig mehrere Fähigkeiten entwickeln. Wir müssen in der Lage sein, sich schnell zu bewegen und unter Wasser zu manövrieren, um für den Ball zu kämpfen, um stark zu sein und den Atem für eine lange Zeit halten zu können. Auch ist es notwendig, sich an eine komplizierte Taktik zu gewöhnen, die neben der üblichen Vorwärts-Rückwärts-Bewegung von rechts nach links auch eine Bewegung nach oben und unten annimmt. In U-Boot-Rugby, sowie die üblichen, Spieler deutlich teilen ihre Rollen. In dieser Vielfalt können Rollen im Team zwischen Männern und Frauen geteilt werden. Wenn einige den Gegner mit brutaler Gewalt erzwingen und Durchbrüche in der Tiefe durchmachen, blockieren andere und kämpfen näher an der Oberfläche. Es sollte angemerkt werden, dass diese Art von Sport ziemlich ermüdend und anstrengend ist, deshalb gibt es neben 6 Spielern der Basis so viele Ersatzspieler. Obwohl es nicht leicht ist, Unterwasser-Rugby zu organisieren, ist es leicht, mit der notwendigen Ausrüstung zu spielen. Vor allem, da jeder von uns in unserer Jugend versuchte, den Ball von einem Freund im Wasser zu nehmen, während er einige Wrestling-Methoden einsetzte.

Die extremsten Sportarten

Rennen 24 Stunden Le Mans.

Dieses Autorennen ist nicht nur bei den Ausdauerwettbewerben das beliebteste und prestigeträchtigste auf der Welt, es ist auch das älteste. Start und Ziel sind exakt für 24 Stunden geteilt, während das Wort Überleben nach Le Mans absolut anwendbar ist – die berühmte Strecke ist bereits zum Ort des Todes von 21 Fahrern geworden. Solche extremen Bedingungen erschrecken jedoch nicht viele, die schon seit 90 Jahren am Rennen teilnehmen wollen. Es gibt sogar eine Meinung, dass die Formel-1 ein Gesicht des Motorsports ist, aber „24 Stunden von Le Mans“ ist das Herz dieses Sports. Ursprünglich war dieses Rennen speziell für die führenden Hersteller der jährlichen Veranstaltung konzipiert. Würde man bei anderen Rennsportarten die Geschwindigkeit schätzen, so ist in Le Mans die Fähigkeit, diesen Parameter gleichmäßig zu verteilen, ebenso wie die eigenen Kräfte für den ganzen Tag in den Vordergrund. Hier waren die Favoriten traditionell nicht die schnellsten Autos, sondern die zuverlässigste (bei gleichzeitig optimalem Kraftstoffverbrauch). Entsprechend haben die Erfolge in diesem Rennen das Interesse an erfolgreichen Automarken seitens der Städter maßgeblich beeinflusst. Die Le Mans de la Sart Route umfasst auch öffentliche Straßen zusätzlich zu speziell konstruierten Standorten. Der erste Start erfolgte 1923, dann war die Länge des Kreises im Rennen mehr als 17 Kilometer.Eine Reihe von Verbesserungen, vor allem für die Sicherheit, reduziert den Kreis auf die aktuellen 13,63 km. Der berühmteste Abschnitt der Route ist die lange gerade Mulsanne, in den 80er Jahren wurden einzelne Autos hier auf 400 km / h verteilt. Im nächsten Jahrzehnt wurden jedoch zusätzliche Wendungen gemacht, um die Leidenschaft des Schnellsten zu kühlen. Sicherheitsprobleme sind für die Organisatoren des Rennens viel akuter als für andere. Darüber hinaus geschah die größte Katastrophe in der Geschichte des Motorsports. 1955 ritt der Mercedes des Franzosen Pierre Levege auf die Tribüne. Brennende Bruchstücke machten dort Feuer, so dass nicht nur der Rennfahrer starb, sondern auch 82 Zuschauer. Dies führte zum Verbot des Motorsports in der Schweiz und der Mercedes verließ seit 30 Jahren das Rennen. Levege ist schon vorher berühmt geworden. Nachdem er von der 23. Stunde des Rennens zwei Jahre zuvor eingeschlafen war, erschien eine Regel, nach der das Auto zwei Piloten erklären konnte. In den späten 80er Jahren erhöhte sich ihre Zahl auf 3 Personen, und die Zeit des kontinuierlichen Fahrens durch einen Fahrer wurde auf 4 Stunden reduziert. Heute ist das Rennen „24 Stunden Le Mans“ das komplizierteste Ereignis, das zahlreichen Regeln und Gesetzen des Staates und des Rennens entspricht. Piloten sind hier gezwungen, die Veränderungen im Wetter zu berücksichtigen, sowie die Präsenz auf der Straße von Autos von verschiedenen Klassen und Kategorien (jetzt gibt es vier von ihnen), die sich in Geschwindigkeit und Stil des Fahrens unterscheiden. Die beste Übereinstimmung mit allen Nuancen der Rasse wird traditionell den Deutschen gegeben. Die größte Anzahl von Siegen – 16, bei „Porsche“, und letzten 10 Jahren sind unter dem Zeichen der totalen Überlegenheit „Audi“ gegangen. Die maximale Distanz in 5335 km wurde 1971 von den Porsche-Piloten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 222,2 km / h erreicht. Es ist zu beachten, dass die Überwindung der Marke von 200 km / h hier üblich ist, trotz der zwei Dutzend Boxenstopps erforderlich, um Fahrer, Tanken, kleinere Reparaturen und Reifenersatz zu ersetzen. Während der ganzen Zeit des Rennens, die nur den Zweiten Weltkrieg verhinderte, haben „24 Stunden von Le Mans“ viele Traditionen erworben. Die Hauptsache – eine Champagnerdusche über den Sieger ging weit über die Grenzen dieses Wettbewerbs hinaus. Bei diesem Rennen wurden Filme gedreht, in dem berühmtesten Hauptrollen Steve McQueen wurden Videospiele kompiliert und Comics gezeichnet. Im Jahr 2010 sollte das stellareste Rennen in der Geschichte stattfinden, aber die gemeinsame Anwendung der Legende von Formel 1 Jean Alesi und dem Motorradkönig Valentino Rossi ging nicht vorbei, und der ehemalige Formel-1-Champion Nigel Mansell war zu Beginn des Unfalls. Das Debüt der Russen fand hier 2004 statt. Dann nahmen Alexej Vasiliev, Nikolai Fomenko und der Engländer Robert Nirn am YUKOS-Freisinger Team teil. Das Team blieb während der Fahrt nur fünf Stunden auf der Strecke, das bemerkenswerterweise das ausländische Thema Nirn. Aber das Versagen brach nicht die Athleten. Der Musiker und Showman Nikolai Fomenko gab zu, dass mit der Teilnahme am Rennen der Traum seines Lebens wahr geworden ist. Das Interesse an Le Mans ist nicht gestoppt, und das Herz des Motorsports fährt fort, kräftig zu kämpfen und zu leben.

Die extremsten Sportarten

Wakeboarden.

Die altmodische, wie es scheint, die Leidenschaft fürs Skifahren gab Impulse für einen anderen Extremsport. Wakeboarder fahren im Gegensatz zu normalen Skifahrern auf der Wasseroberfläche hinter dem Boot. Im Vorbeigehen führen Sportler eine Reihe akrobatischer Stunts durch, die hier vom Surfen und Snowboarden kamen. Der grundlegende Unterschied zwischen Wakeboarding ist die Tatsache, dass hier eine Person von Gewalt angezogen wird, die außerhalb ihrer Kontrolle liegt. Deshalb wäre es töricht, es nicht in vollem Umfang zu benutzen. Der Prototyp des Wakeboard war ebenfalls der Skerfer, und der Prototyp des Snowboards war der Snelfer. Die Geräte für Wasserski sind zwei Skis in einem angeschlossen. Die Verbesserung der Wakeboard hat zum Auftreten eines flexibleren und leichten Bordes geführt, was es ermöglicht, auf 30-40 km / h zu beschleunigen und bis zu einer Höhe von 6 Metern hochzugehen und von der Wasseroberfläche weg zu schieben. Um leistungsfähigere und hohe Wellen zu schaffen, legen Profis auf das Board zusätzliche Ladung – Ballast.Auch im Wasser haben Sie oft einen Kicker – eine Mini-Straßenbahn, die es erlaubt, die Amplitude des Sprunges zu erhöhen und dadurch im Flug mehr Tricks zu erreichen. Wie in anderen ähnlichen Sportarten, die beliebtesten sind Kiefer und regelmäßige Sprünge. Aber im Wakeboarding gibt es eine Vielzahl von Techniken. Also, auf Snowboarden oder Skateboarden, ist es unmöglich, einen Sprung von Wutanfall, senkrecht zur Bewegungsrichtung durchzuführen. Dies ist nur auf dem Wasser möglich. Auch von zusätzlichem Interesse ist die Möglichkeit, den Griff des Kabels, das vom Boot kommt, zu erfassen. Dies gibt Ihnen etwa ein Dutzend zusätzliche Elemente für jeden Trick. Neben allem anderen ist Wakeboarding in Bezug auf Fitness ganz harmonisch. Dank dieser Sportart entwickeln sich fast alle Muskelgruppen gleichmäßig. Nicht überraschend, in den Vereinigten Staaten etwa ein Viertel der Wakeboarder sind Frauen. Ihre aktive Teilnahme an diesem Sport führte zu einer Erweiterung der Produktlinie und zur Entwicklung zahlreicher Zubehörteile. All dies wird durch Wakeboarden in der Rolle eines der am schnellsten wachsenden Extremsportarten bestätigt.

Die extremsten Sportarten

Skateboarding

Dieser Extremsport ist schon etwa fünfzig Jahre alt und seine gesamte Geschichte entspricht seinem Geist. Skateboarding erlebte Höhen und Tiefen, blieb aber immer noch die wichtigste Extremsportkarte. Trotz aller Metamorphosen der Gesellschaft und dieser sportlichen, sozialen, wirtschaftlichen und technischen, Skateboarding ist noch eine junge Leidenschaft für junge Menschen. Lassen Sie die Hauptstars weit über 40, aber 85% der Athleten sind noch nicht erreicht und 18. Wir wissen, dass Skateboarding in Kalifornien entstand. Dort wurde er angeblich von lokalen Surfern in einer seiner Nebensaison erfunden, als Langeweile über den Wellenkämmen besonders unerträglich wurde. Es ist kaum möglich, Skater oder Surfer in Abneigung gegen die Annalen vorzuwerfen, so dass die ersten Seiten der Geschichte voller Lücken sind. Genau registriert nur das Datum des Auftretens der ersten Platte mit Rädern im offiziellen Einzelhandel – es ist 1959 passiert. Diese Neuheit appellierte sofort an die amerikanischen Teenager, die mit Hilfe von Skateboards die gelangweilten Schulbusse ersetzten. Der erste professionelle Schlittschuh erschien 1963 auf dem Markt. Furor folgte dann nicht, aber die Reaktion der Gesellschaft kann man einen Mini-Boom nennen. Die Hersteller von Boards begannen sofort, ihre eigenen Teams zu sammeln und Wettbewerbe zu organisieren. Die wichtigsten von ihnen wurden sogar im Fernsehen ausgestrahlt. Eine einfache Möglichkeit, mit den Händen zu fahren und von der Bordsteinkante zu springen, war für viele so faszinierend, dass sogar ein Profilmagazin über diesen Sport entstand. Nur die Firma Makaha verkaufte seit drei Jahren mehr als 50 Millionen Skateboards. Aber hinter der Welle folgte unweigerlich und ein gewichtiger Rückgang. Aus dem Schatten kam Skateboarding erst Mitte der 70er Jahre, als die Hersteller einige technische Verbesserungen machten und die ersten Skateparks eröffneten. Jahr für Jahr wurden neue Felder entwickelt, auch abgebrochene Becken aufgrund der Wirtschaftskrise. Dank der neuen Skate-Modelle wurde es einfacher, einige Tricks durchzuführen. Und dann gab es einen entscheidenden Moment in der Geschichte des Skateboardens – die Erfindung der Ollie. Dieser Grundtrick, bei dem der Sprung ohne Hände ausgeführt werden kann, wurde 1979 von Alan „Ollie“ Gelfand uraufgeführt. Sofort wurde der Sprung an die flache Oberfläche von Rodney Mullen angepasst, der mit der Idee kam, die Enden des Decks zu beugen. Rodney im Allgemeinen ist eine lebende Legende des Skateboardens, erfand viele mehr Tricks, insbesondere kickflip, der der Vorläufer aller anderen Flips wurde. Während dieses Sprungs drehte sich die Platte um 360 Grad. Es war Malln, der die Skater von zivilen Radien auf die Straße führte und ihnen viel mehr Freiheit gab. In den späten 80er Jahren fand eine weitere Belebung des Skateboards statt, da sich die größten Bekleidungshersteller daran interessierten. Darüber hinaus hat sich der Sport mit Hilfe von Mullen und seinen Nachfolgern, die zahlreiche Leichtathletinnen und Leichtathleten einführten, bereits deutlich diversifiziert. Skateboarden ist heute ein echter Straßensport, der Fernsehshows, Spiele und Filme verewigt hat.Dieser Sport hat zu einem neuen Jugendtrend geführt, ein musikalischer Stil, auch auf dem Kalender war ein Urlaub. Ja, und es ist nicht gefährlich, es für extrem gefährlich zu halten. Erfahrene Skateboarder sind sich einig, dass sie mit ausreichender Erfahrung und Selbstbewusstsein nicht mehr mit dem Board arbeiten als mit Football oder Basketball. Dieser Sport ist in Russland beliebt. Die wichtigsten Metropolen sind traditionell Victory Park auf Poklonnaya Hill und Novy Arbat, und in St. Petersburg ist es das Gebiet in der Nähe der U-Bahn-Station Moskovskaya. Obwohl die nationalen Skateboarder nicht genug Erfahrung haben, verdienen sie sicherlich Respekt. Immerhin fahren unsere Jungs im Winter, die die Kalifornier mit ihrem warmen Klima einfach nicht verstehen können.

Die extremsten Sportarten

Rafting.

In der Tat kann das Rafting auf einem aufblasbaren Schiff ohne Skelett nur ein richtiges Ziel haben – die extremen Empfindungen, die nur hier möglich sind. Kann man das mit einer vieltägigen Kajakfahrt am ruhigen Wasser vergleichen? Die Möglichkeiten des Rafting sind großartig – selbst unvorbereitete Leute können in ein Boot geladen und an die Sturmschnellen und Stromschnellen geschickt werden. Gleichzeitig kann man sicher sein, dass die Leute zufrieden sind. Bei der Organisation des Abstiegs auf dem Floß müssen Sie die Kategorie der Komplexität des geplanten Weges klar definieren. Der Fluss der ersten Kategorie gilt als der einfachste, fast ein Kind kann darauf schweben. Solch eine aquatische Umwelt ist nur ein Fluss, der schnell genug ist, um sich darauf zu bewegen. Steine, Stromschnellen und Stromschnellen erscheinen bereits in der zweiten und dritten Kategorie, um die Hindernisse hier zu umgehen, man kann nicht auf bestimmte Fähigkeiten des Besitzens von Rudern verzichten. In der vierten und fünften Klasse werden Hindernisse viel gefährlicher, und die sechste Kategorie ist einfach nicht für Rafting geeignet. Wenn man Rafting übt, besteht der Fortschritt nicht nur darin, von einfacheren Kategorien zu komplexeren zu wechseln, sondern auch in anderen Richtlinien. Die interessanteste Besetzung beim Rafting ist das Floßmanagement. Wenn also die Passagiere während des Durchlaufs des Whirlpools zusammen ein starkes Paddel mit Rudern machen, können sie über die Trichter fliegen und die Wirkung der Zentrifugalkraft vermeiden. Auf einigen Abschnitten der Straße muss man manchmal das seitliche Floß neigen, um seitwärts seitwärts zu fahren oder im allgemeinen Ihr Schiff fast vertikal zu setzen. Ein besonderes Vergnügen hierbei kann man durch Beschleunigung von einer kleinen Schwelle oder sogar einen kleinen Wasserfall, um auf einem glatten Wasserabschnitt zu spritzen. Rafters lernen nicht nur Manöver im Falle einer Revolution ihres Floßes, sie lernen und Wege, um die ehemalige Position schnell wieder herzustellen. Hier kann entweder ein am Sparren gespanntes Seil oder ein Gegengewichtsgegengewicht helfen. Wenn die Route eine niedrige Kategorie von Komplexität hat, können Putsche nicht weniger als den Durchgang von Hindernissen selbst liefern. Auf keinen Fall dürfen Sie vergessen, einen Schutzhelm anzuziehen.

Die extremsten Sportarten

Mountainbiken.

Ein so beeindruckendes Fahrrad ist nicht in der Lage, die Tour de France zu überwinden, und selbst auf einer Landstraße wird es schwierig sein, es zu fahren. Schließlich erfordert Mountainbike ernste Hindernisse, zerklüftetes Gelände mit vielen gewundenen Wegen, Schlamm und steilen Kurven. Fahrradfahren erfordert einen soliden Charakter des Besitzers sowie einen Irrsinn in seinem Kopf. Der Kopf des Radfahrers ist mit einem Helm bedeckt, seine Hände sind mit Handschuhen verkleidet und fest am Lenkrad befestigt, die Füße sind dicht mit Spikes an den Pedalen verbunden. Mountainbike hat ein spezielles, verstärktes Design. Der Rahmen hat hier eine charakteristische Trapezform. Beide Aufhängung, vorne und hinten, sind mit Stoßdämpfern ausgestattet. Der Abstand wird auch erhöht, für eine verbesserte Durchgängigkeit. Die Reifen haben eine beeindruckende Dicke, außerdem haben sie einen groben Beschützer. Mountainbiken hat Ähnlichkeiten mit Autos – es gibt auch einen Geschwindigkeitswähler und Scheibenbremsen, obwohl es Modelle mit herkömmlichen Felgen gibt. Nach mehrmaligem Bewegen des Fahrrads können Sie nicht einmal ins Fitnessstudio gehen – tatsächlich wiegt ein Rahmen mit begleitender Munition etwa 20 kg.Im Allgemeinen ist der Beruf des Mountainbiking nicht billig. Die Preise für Fahrräder beginnen ab 300 Euro und die Obergrenze – 15000 Euro. Professionelle Athleten sind selten allein in diesem Sport – hinter ihnen sind entweder Sponsoren oder finanziell erfolgreiche Strukturen. Es gibt wenige Fähigkeiten des Athleten, seine Qualitäten und Fähigkeiten. In vielerlei Hinsicht hängt der Erfolg im Mountainbiken vom Qualitätsrad und all seinen Attributen ab. Buchten unterscheiden sich in Material- und Fertigungstechnologien. Auch die Rolle und Disziplin des Athleten spielt eine Rolle. Immerhin ist das Mountainbiken eine Menge unterschiedlicher Art. Hier gibt es Sprünge, Tricks mit Kickern (Dirt), gratis Check-in (freie Fahrt), Skifahren (Abfahrt), sowie Parallelslalom Reiten Langlauf (XC) und andere. Ein Cross-Country-Bike sollte also ein geringes Gewicht haben, aber im Downhill ist Stärke ein wichtiger Aspekt. Um in Mountainbiken in unserem Land zu engagieren, müssen Sie Mut haben, einen Parkbereich finden und genug Geld für Ausrüstung investieren.

Die extremsten Sportarten

Kletterwand.

Bergsteigen für Russland ist eine beliebte und beliebte Aktivität. Die natürlichen Gipfel sind seit langem von Amateuren und Profis gleichermaßen akzeptiert worden. Aber Klassen mit Versicherung, die Adrenalin in einer städtischen Umgebung geben – es ist neu. Kletterer-Profis schufen ein neues Hobby – Kletterwände. Anfänglich wurden diese Strukturen nur für die Ausbildung verwendet. Diejenigen, die nicht in die Natur gehen konnten, verabschiedeten sich die Zeit, die Sperrholzhöhen zu erobern. Die Hauptaufgabe der Kletterwand war die Nachahmung eines Naturgesteins. Um dies zu tun, ist der Spielplatz in einer wunderlichen Form erstellt, und es gibt viele Haken auf sie. Diejenigen, die buchstäblich „die Mauer kletterten“, begannen ihre eigenen Kletterwände zu schaffen, wobei zu diesem Zweck Stücke von Metall, Verstärkung und Sperrholz verwendet wurden. Jemand hat es geschafft, ein ernstes Geschäft zu machen. Heutzutage gibt es zwei Arten von Kletterwänden – geneigt und vertikal, aber wenn gewünscht sind sie auch kombiniert. Heute werden beim Bau von Kletterwäldern Buchensperrholz verwendet, und der Standort ist nicht nur ein Ort zum Training, sondern wird auch für kommerzielle Zwecke genutzt. Um sich zu klettern, müssen Sie nur eine Dosis Adrenalin und einen Mangel an Angst vor der Höhe zu bekommen. Oft führt der letztere die Leute zu diesem Hobby. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie den Schwerpunkt erfolgreich fangen und das Sicherheitssystem gut fixieren. Wenn der Bergsteiger von unten heraufklettert, wird er von einem erfahrenen Instruktor versichert. Der erste Aufstieg auf eine Höhe von 6-7 Metern und berühren den Karabiner dort von Hand schon einen Wunsch für viele zu gehen, um viele Tausende von Gipfeln zu erobern. Im Laufe der Zeit wuchs die Begeisterung der kleinen Enthusiasten zu einem schnell wachsenden Geschäft in Russland. Skalodrome können jetzt in Einkaufszentren gefunden werden, und der Kletterverband hält eine detaillierte Aufzeichnung aller derartigen Standorte im ganzen Land.

Die extremsten Sportarten

Slamball.

In diesem Sport haben sich Basketball und Streetball, Rugby, Hockey und Trampolin zusammengetan. Hätte er sich nicht sehen können? Immerhin legen in dem Korb den Ball in einer Höhe von 5 Metern und genüsslich über dem Boden schweben, und die Aufmerksamkeit auch darauf hin, Athleten, die erfolgreich mit der Schwerkraft der Erde konkurrieren. Da Slambol jung genug ist, wird es ständig verbessert und entwickelt, und seine Regeln unterliegen immer noch Änderungen. Die Grundregeln hier – die Anwesenheit in jedem Team von 4 Personen und acht Anti-Gravity-Trampolinen in der Nähe der Ringe. Hier gibt es eine Slamdank, alle Bedingungen sind für ihn geschaffen – für die Berührung des Rings wird hier die größte Punktzahl vergeben. Der Angriff dauert ein wenig Zeit – nur 20 Sekunden, aber das ist genug, um Kraft zu zwingen oder den Feind auf dem Brett zu prägen. Der Angriff von hinten ist verboten, hier kannst du den Spieler auch nicht angreifen, wenn er den Ball nicht auf den Boden klopft. Verletzungsschäden sind geschützt. Von außen sieht es so aus, als ob acht erwachsene Männer Rollerblading gehen oder einen Fahrradlauf organisieren würden.Zunächst traten im Allgemeinen Slambolisten bei der Entwicklung eines neuen Spiels fast einen Motorradhelm auf. Hier gibt es eine interessante Innovation – eine Kugel für die Verletzung der Regeln. Das Opfer kommt nicht einmal heraus und fliegt in die stolze Einsamkeit zum Ring, aber er ist nur mit einem Verteidiger konfrontiert. Der Name der Positionen auf dem Hof ​​ist auch hier neugierig. Also, die Organisation der Angriffe befasst sich mit „Tamer“, im Fußball ein solcher Spieler heißt ein Spielmacher. Die Kugeln im Korb, die den „Gunners“ anvertraut wurden, und die Auswahl des Balles und die seltenen Verbindungen zum Angriff – die Menge der „Stopper“. Der Schöpfer des Sports auf Trampolinen, Mason Gordon träumte, dass seine Charaktere in Chancen mit den Helden der Computerspiele ausgleichen konnten. Hier kann jeder Mann, der sich der NBA nicht nähert, höher als die Sterne springen – Kobe Bryant und LeBron James. Das Projekt trägt nicht nur karitative Zwecke, es ist interessant aus der Sicht der Konjugation von unvereinbaren, es scheint, Sportarten. Obwohl zunächst auf dem Prinzip der Show, buchstäblich heilig für Amerikaner basiert. Es ist kein Zufall, dass Gordon bei der Entwicklung eines neuen Sports von Mike Tolin, einem Fernsehproduzenten-Profi, geholfen wurde. Der erste Standort entstand in einem verlassenen Lager. Sie wurde mit Hilfe der ersten fünf Enthusiasten Spieler in den Sinn gebracht. Nach dem Test von zwei Teams wurde der gesamte Entwurf abgehalten, in dem sechzig beste Kandidaten aus sechshundert Bewerbern ausgewählt wurden. Sie wurden die Elite des modernen Slamballs und organisierten sechs Mannschaften: „Rambl“, „Mob“, „Diablos“, „Slashers“, „Steel“ und „Bouncers“. Nur erschien, das Spiel sofort die Aufmerksamkeit des Fernsehens angezogen, die Teams wurden ein solider Vertrag mit Kabel-TV angeboten. Doch nach zwei vollen Jahreszeiten in 2002 und 2003 spielte die Liga nicht für 5 ganze Jahre und machte eine Pause. Doch die Rückkehr des spektakulären Spiels mit den Flügen fand noch statt! Und in Australien fing es sogar an, in HD zu senden. In Russland wurde dieses Spiel auch populär, eine nationale Slambo- ly Union wurde mit seiner Website und relevanten Unterlagen erstellt. Natürlich ist es nicht notwendig, auf die Unterstützung des Staates in der Entwicklung dieses Sports zu zählen, das ist, was das Spiel nur von Enthusiasten tut. Sie suchen aktiv nach Spielern und Trainern. Interessierte können sich sogar mit der amerikanischen Version an der Stelle vertraut machen, die Spiele live sehen, die Gewerkschaft hilft auch, die nötigen für die Slamball-Seite in den Städten zu finden.

Add a Comment