Die berühmtesten Vampire

Fast alle alten Dokumente haben Hinweise auf Vampire. Die Leute glaubten, dass diese lebenden Toten nachts ihr Leben begannen und die Angst vor den Anwohnern fingen. Infolgedessen hatten Vampire nicht nur Angst vor Bauern, sondern auch ganz erleuchtete Menschen. Und wie viele Weisen, sie zu bekämpfen, wurde erfunden – es ist Knoblauch, heiliges Wasser und silberne Kugeln.

Wurden diese Blutsauger erfunden, oder haben schreckliche fanged Kreaturen tatsächlich in den Tiefen des Mittelalters gelebt? Es ist schwer zu sagen, aber es gibt noch ein paar Leute in der Geschichte, die wirklich als Vampire gelten. Einige ihrer Taten sind ungetestete Legenden, und einige sind ganz echte Tatsachen.

Sie können viel über die Natur des Vampirismus sprechen. Hat er eine medizinische (psychische) oder eine mystische Basis? In der Zwischenzeit erinnern wir uns an die berühmtesten Vampire in der Geschichte. Es stellt sich heraus, dass einige von ihnen noch nicht so lange gelebt haben.

Die berühmtesten Vampire

Graf Dracula, der auch Vlad Tepes ist.

Dieser Charakter ist ein klassischer Vampir. Der Name Dracula kommt in den Sinn, wenn es um Menschen geht, die Blut trinken. Und wie viele Filme über ihn gefilmt! Tatsächlich ist Vlad Tepesh ein recht historischer Charakter. Dieser walachische Herrscher war berühmt für seine Talente als militärischer Stratege und auch für extreme Grausamkeit. Obwohl Dracula als der berühmteste Vampir gilt, hat er noch kein Blut getrunken. Aber mit dem Graphen strömte sie nur einen Fluss. Dies belegt zumindest durch seinen Spitznamen “Tsepe”, was bedeutet “nasazhivayuschy auf dem Scheiterhaufen”. Vlad Tepesh erschien in der Stadt Sighisoara im Jahre 1431. In seiner Kindheit wurde er als Geisel an den Hof des türkischen Sultans geschickt. Historiker glauben, dass es dort war, dass die Psyche des jungen Mannes zusammenbrach. In der Türkei sah Vlad oft Menschen, die brutal gefoltert wurden. Nach seiner Freilassung im Alter von 17 Jahren kehrte Vlad nach Hause zurück und wurde bald zum Herrscher der ganzen Walachei. Sein Schicksal hat sich schwer entwickelt – sein Thron der Graf wiederholt verloren und wieder gewonnen. Sein Spitzname Dracula (Sohn des Drachen) Tepes erhielt zu Ehren seines Vaters, der im Elite-Orden des Drachen war. Er trug ein Medaillon mit dem Bild eines mythischen Geschöpfes und fahl es sogar auf Münzen. Im Mittelpunkt der Legende von der Grausamkeit von Dracula liegt ein anonymes deutsches Dokument, das von der Blutigkeit des Herrschers erzählt hat. Dort werden die Ausführungen und Folterungen des Grafen beschrieben. Scheinbar hat Tsepesh ständig auf seine Untertanen und Feinde gelegt. Gleichzeitig waren die Stücke nicht zu spitz, um die Qual der Opfer bis 4-5 Tage zu verlängern. Allerdings bezweifeln heute die Historiker die Wahrhaftigkeit solcher Legenden. Und Vlad Tepesh beendete sein Leben in der Schlacht und schützte seinen Staat vor den Türken.

Die berühmtesten Vampire

Graf von Vargosi.

Auf den Gräueltaten eines anderen Zählers, der in Mitteleuropa lebte, zeuge ich die magyarischen Chroniken. Sie erzählten, dass dieser schreckliche Mann im XIII Jahrhundert ungefähr tausend unschuldige Mädchen tötete. Der Graf erwies sich als ein echter Sadist und ein sexueller Maniac, nachdem er seine nächsten Orgien mit sich selbst beendet hatte. Und der Vampir Vargosi ​​wurde schon nach seinem Tod betrachtet. Die Legenden sagen, dass 40 Tage nach seinem Selbstmord sieben weibliche Leichen im Hof ​​der Dorfkirche gefunden wurden. In den Unglücklichen waren die Glieder gebrochen und die Hälse wurden gebissen. Einige Gewalt gegossen und die Kirchenkreuze gebeugt. Die unglücklichen versuchten am ehesten Schutz in einem heiligen Ort zu finden, hatten aber keine Zeit. Zählen Sie Fluch und exkommunizieren, die Menschen versuchten, alle Erinnerungen an den Sadisten zu zerstören. Es wurde gesagt, dass die Leiche von Vargosha mit Geschwüren von roter Farbe bedeckt war, und seine Haut wurde grün. Nach dem Tod des Grafen wurde seine Leiche mit Silber- und Bronzeketten gewickelt, in einen festen Eichenfass gefüllt, mit kochendem Harz gefüllt, wieder in Ketten eingewickelt und in einen tiefen Brunnen geworfen. Fürchtend die Auferstehung des Vampirs, gossen sie mehr rote heiße Zinn oben, Wasser und bedeckt mit einem Gusseisenstummel. Um den Brunnen herum wurden Aspenstöcke in den Boden getrieben. Erst dann atmen die umliegenden Bewohner frei, aber das war nicht der Fall. Solche Maßnahmen, so stellte sich heraus, hörte nicht auf. Nach dem Vorfall wurden die Pfarrkinder gestoppt, um den Brunnen zu überprüfen. Es stellte sich heraus, dass die Erde um ihn herum mit einer Spirale wie von einem riesigen Pflug explodiert wurde.Aspen Stakes erwies sich als gefallen. Unter dem Gusseisenstummel gab es kein Wasser, und die gefrorene Dose wurde zerrissen. Am selben Tag wurde der Körper des Priesters in seinem eigenen Haus gefunden. Sein Hals wurde von der Kette zermalmt, dass das Fass umwickelt wurde. Das Kreuz des Priesters war geschmolzen, aber statt dessen blieb ein silbernes Gerinnsel auf der Brust. Eine Woche später, in diesem Bereich, war ein schreckliches Gewitter. Der stärkste Blitzschlag fiel auf die alte Burg des Grafen Vargosha. Die Elemente trugen das Haus des Vampirs in Stücke. Für 40 Tage, dann beobachteten die Leute ein seltsames Scheinen über die Ruinen. Die Augenzeugen sagten, dass es die Seelen der unschuldig geschlachteten Menschen waren, die in den Himmel aufstiegen. Für 400 Jahre störten Gerüchte von einem Vampir den ganzen Bezirk. Hier sind die Menschen verschwunden, in allen beschuldigten Graf Vargosha. Es ist möglich, dass seine brutalen Aktivitäten in diesen Ländern einen Anstieg der negativen Energie verursacht, die nach dem Tod des Schurken und in einen blutrünstigen Vampir verwandelt wurde. Gräfin Elizabeth (Erzsebet) Bathory

Die berühmtesten Vampire

.

Am Anfang des XVII Jahrhunderts geschah eine schreckliche Geschichte in Siebenbürgen. Gräfin Bathory wurde angeklagt, 650 unschuldige Mädchen aus benachbarten Dörfern zu töten. Angeblich behandelte sie ihre Opfer schmerzlich – schlug sie, führte sie nackt zum Frost und folterte sie mit Nadeln und heißem Eisen. Die beliebteste Legende besagt, dass die Gräfin verehrte, Bäder aus dem Blut ihrer Opfer zu nehmen. Sie glaubte, dass ein solches Verfahren ihr Blut verjüngen könnte. Angriffe von Wut und Wut wurden in Elizabeth als Kind festgestellt. Nach der Heirat übernahm sie das ganze Geschäft der Verwaltung des Schlosses. Jetzt hat niemand die Gräfin daran gehindert, seine Gräueltaten zu tun. Zuerst quälte sie ihre Diener, sie mochte den Anblick von Blut und Folter. Im Laufe der Zeit begann die Schönheit der Gräfin zu verblassen, dann eine Hexe lehrte Elizabeth, wie die Jugend zu verlängern. Um dies zu tun, war es notwendig, ein Vampir zu werden und anfangen, Blut zu trinken. Um nicht an Material zu fehlen, bestellte die Gräfin das Stehlen der Dorfmädchen. Zu diesem Zeitpunkt schlossen die Behörden ihre Augen, aber schließlich begann Bathory bereits zu töten und edle Damen. Zwar ist der Beweis ihrer Schuld auch zweifelhaft. Das Gericht war schnell, und das Zeugnis wurde durch Folter geschlagen. Der Fall hatte in vieler Hinsicht eine politische Konnotation – die Gräfin hatte mächtige Feinde, die auf ihr Land eingreifen. Der Hauptsache bei der Anhörung war das Tagebuch der Gräfin-Blutsauger. Das Gericht verurteilte Elizabeth Bathory zu lebenslanger Haft. Die Gräfin war im Turm ummauert und ließ ein Loch für Wasser und Essen. Drei Jahre später fand der Gefängniswärter die Leiche eines weiblichen Vampirs. Es wird gesagt, dass nach dem Tod von Elizabeth, Bathory wurde ein echter Vampir, weiterhin ihre blutigen Aktivitäten. Einheimische sagen, dass ihre Burg in der Nacht, können Sie hören, lange Stöhnen von entweder neue Opfer, oder sogar ungeplante Seelen.

Die berühmtesten Vampire

Heinrich Spatz, der Doktor-Killer.

Einerseits wurde dieser Arzt der Stadt Würzburg sehr respektiert, aktiv in der Nächstenliebe engagiert und auf der anderen Seite ein sehr seltsames Hobby. In Bayern lebte Spatz seit 1818 mit seiner Frau. Nach sich selbst verließ er mehrere Werke über Infektionskrankheiten und militärische Feldchirurgie. Plötzlich erhielt der Arzt eine gute Annahme von der Universität Prag und verließ Würzburg und verkaufte sein ganzes Vermögen. Einen Monat nach dem Abgang der Spatts begannen seine Assistenten, die schreckliche Wahrheit über ihn zu erzählen. Es stellte sich heraus, dass eine respektierte und respektable Person tatsächlich erwies sich als ein echtes Monster. Der Arzt, zusammen mit seiner Frau, tötete heimatlose Vagabunden und löschte seinen Blutdurst. Die Familie Spatz erwies sich als Vampir. Kurz vor ihrer Abreise aus dem Krankenhaus für die Armen, wo der Arzt arbeitete, verschwanden einarmige Soldaten. Die Polizei begann eine Untersuchung und es stellte sich heraus, dass es einige Fälle von vermissten Leuten gab. Die Polizei suchte das ehemalige Haus der Shpatts, im Keller wurden 18 zerstückelte Leichen gefunden. Die Opfer des Wahnsinnigen waren Bettler und Kranke. Dr. Spatz selbst konnte nicht gefunden werden – er erschien nicht an der Universität Prag selbst.Wahrscheinlich hat der Vampir über den Fortschritt der Untersuchung gelernt und es vorzuziehen, sich zu verstecken, möglicherweise mit seinen übernatürlichen Fähigkeiten dafür. Die Informanten selbst erwarteten ein schreckliches Schicksal. Einer von ihnen wurde bald verrückt – er eilte, rief Lästerungen, wütend gebetet. Dann verließ er seine Familie, wurde ein Einsiedler. Der Informant lebte ständig im Dunkeln, fürchtete Sonnenlicht. Er fing an, Schweinefleisch zu essen, stark zu verlieren. Infolgedessen beschuldigte der unglückliche Selbstmord, und in einer Selbstmordnote beschuldigte Spatz für alles. Ein anderer Assistent hat auch Selbstmord begangen, nachdem er seinen Verwandten getötet hat. Gleichzeitig sahen sie, wie er versuchte, Blut von seinem Opfer zu trinken. Es stellt sich heraus, dass beide Assistenten Vampire geworden sind. Shpattsa Behörden konnten nicht finden. Seine Persönlichkeit blieb ein Rätsel. War es nur ein Vampir oder ein Mitglied einer satanischen Sekte, die Opfer ausübt? Vielleicht erwies sich Heinrich Spatz als gewöhnlicher Pathologe, der auf kühne wissenschaftliche Experimente begann.

Die berühmtesten Vampire

Fritz Haarmann.

Die ganze Welt erfuhr 1924 über diesen Mann. In der Hauptstadt Sachsen, Hannover, im Jahre 1924 gab es schreckliche Verbrechen. Die Polizei fand 24 Menschen am Boden des Flusses. Die ganze Stadt war schockiert und verwickelte sich vor Angst, sprach von einem Serienmörder, und die verzweifeltsten schlugen sogar die Anwesenheit in einem echten Vampir in Hannover vor! Ich muss sagen, dass es Gründe für einen solchen Verdacht gab – es gab praktisch kein Fleisch auf den Knochen der Toten, es wurde gründlich gereinigt. Auch die inneren Organe verschwanden irgendwo. Die Polizei fand heraus, dass all diese Verbrechen allein von einem gewissen Fritz Haarmann begangen wurden. Die Untersuchung dauerte eineinhalb Monate. Während dieser Zeit erzählte der Maniac, wie er seine Opfer in einem Adam-Apfel gebissen und dann seine Kehle nagte. Die hatten einfach keine Chance zu überleben. Nach dem Mord zerstückelte Haarmann die Leichen, trennte das Fleisch von den Knochen und entleerte das Blut in einen Eimer. Die Experten fanden ihn später völlig geistig gesund und gesund. Es ist unklar, was einen Maniac einen Maniac und einen Vampir gemacht hat. Im Jahr 1925 wurde Haarmann durch Enthauptung hingerichtet, sein Gehirn wurde zur Universität Göttingen zum Studium verlegt.

Die berühmtesten Vampire

James Brown.

Im Frühjahr 1866 im Indischen Ozean fischte das amerikanische Walfangschiff “Atlantik” Das Team war 30 Personen, die Beziehung zwischen den Seglern war gespannt – Scharmützel und Kämpfe waren üblich. Am 23. Mai stach James Foster eine Kokosnuss, den fünfundzwanzigjährigen Portugiesischen James Brown. Drachunov wurde von James Gardner und John Soares getrennt. Bald stellte sich heraus, dass Foster und Gardner irgendwo verschwunden waren. Als Ergebnis begann das ganze Team, ihre Kameraden zu suchen. Der Kapitän stieg in den Hügel, wo die Fässer des Walöls gelagert wurden. Dort entdeckte er ein schreckliches Bild – James Brown beugte sich über Gardners leblosen Körper und trank gierig Blut aus dem Hals. Pfleges Körper lag da, schon ohne Blut. Der Kapitän befahl den Matrosen, den Vampir zu packen und ihn in den Schrank zu sperren. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass riesige Wunden an den Leichen der Opfer gemacht worden waren. Offensichtlich hat Braun wirklich Blut getrunken. Unterdrückung des Teams, lieferte der Kapitän noch den Mörder nach Boston. 13. November 1866 hielt ein Gericht, das James Brown in einem doppelten mutwilligen Mord anerkannte. Das Todesurteil, dank der Verabredung von Präsident Johnson, wurde durch lebenslange Freiheitsstrafe ersetzt. Der Mörder wurde in das Gefängnis von Charleston in Massachusetts gestellt. Von der gemeinsamen Kamera pugnacious Brown schnell auf eine einsame übertragen. Eines Tages wurde ein betrügerischer Verbrecher für ihn eingesperrt, auch für das Leben verurteilt. Und wieder zeigte sich der Vampir – er tötete den Räuber und saugte sein Blut. 1889 wurde Brown in ein noch schwereres Gefängnis gebracht, Ohio. Und dann eilte er zu den Wachen und bemühte sich, ihn in den Hals zu packen. Infolgedessen entschieden die Behörden, dass Brown gerade verrückt wurde. Er wurde an die Nationale Psychiatrische Klinik in Washington, DC geschickt. Es wird geglaubt, dass es dort war, dass der Vampir schließlich in einer weichen Zelle starb. Nur hier in den Archiven der Aufzeichnungen seines Todes wurde nicht gefunden.In jenen Tagen schrieb die amerikanische Presse, dass Brown ein echter Vampir war, aber verrückt wegen der Unfähigkeit, weiteres Blut zu trinken. Römischer Stropicaro.

Vielleicht in der Umgebung von Vampiren ist es modisch, einen Titel einer Zählung zu haben. Der Name und die Tätigkeit dieser Person sind untrennbar mit dem Dorf Pokrovskoe, jetzt Romanowo verbunden, sowie die alte verlassene Kirche, die heute noch erhalten geblieben ist. Es wurde 1847 zu Ehren des Allerheiligsten Theotokos auf Kosten des Kaufmanns Vukola Kozovlev gebaut. Und bald in dem Dorf kam der Besuch Graf Roman Stropicaro. Er baute ein Steinhaus, das wie ein Schloß aussah. In dieser Festung lebte ein fremder Adliger in Abgeschiedenheit. In der Tageszeit sah ihn niemand, nur nachts kam er mit einem seltsamen Wappen in einen Wagen und ging irgendwo hin. Im Hof ​​blieben stille, gebeugte Diener. Bald nach der Besetzung der Zählung begannen die Dorfbewohner zu bemerken, dass die Menschen zu verschwinden begannen. Zur gleichen Zeit verschwanden einige spurlos, und manche wurden tot aufgefunden, ohne offensichtliche Todesursache. Erst jetzt waren die Leichen bleich, als ob ohne Blut. Dann begannen die Bewohner zu denken, dass eine seltsame Krankheit, Bissen von wilden Tieren oder Strangulierung Schuld waren. Das ging weiter, bis der Sohn eines der Grundbesitzer, der die Untersuchung aufnahm, nach Pokrovskoe ging. Die Schlussfolgerungen des Detektivs erwiesen sich als schrecklich – die Spuren aller Opfer führten zu einem Vampir, der schnell den seltsamen und unverständlichen Ursprung des Grafen Römischen Stropicaro erkannte. In der Nähe der Fürbürgerkirche sammelte sich eine aufgeregte und wütende Menschenmenge. Von den Klerus und den Detektiven geleitet, ging sie in das Haus des Grafen, um die ganze Wahrheit herauszufinden und sich mit dem Vampir zu befassen. Die Leute begannen die Belagerung des Festungshauses. Es fing an, dunkel zu werden, und hier sahen die Dorfbewohner den Schatten des Grafen, der von der Hintertür rutschte und auf die verlassenen Felder zuging. Einen halben Kilometer vom Haus überholte die Menge den Vampir und schlug ihn mit scharfen Einsätzen zu Tode. Danach wurde Stropicaro’s Körper mit allen Vorsichtsmaßrechten begraben, und das Grab selbst wurde zu Boden geworfen. True, sie sagten, dass statt der Grafik sein Doppelte getötet wurde. Jedenfalls hörten die geheimnisvollen Todesfälle der Bauern sofort auf. Das Haus des Stropicaro wurde zu Boden geworfen, und das Dorf selbst wurde in Romanovo in Erinnerung an diese Ereignisse umbenannt. Heute sind geheimnisvolle Orte geführte Touren, auch diejenigen, die nachts einen Spaziergang machen wollen, bewaffnet mit einem Espenpfahl.

Die berühmtesten Vampire

Kane Presley.

Normalerweise verstecken sich Vampire aus dem öffentlichen Auge, aber hier ist ein ganz anderer Fall. Eine Frau aus Texas El Paso entdeckte seltsame Neigungen und schrieb ein in Amerika bekanntes Buch “Es gibt etwas im Blut”. Jetzt ist Kane nicht müde, Interviews zu geben, denn jeder will mit einem echten Vampir reden. Darüber hinaus leben nach ihrer Information etwa achttausend ihrer Kollegen in den USA. Sie selbst gibt zu, dass sie nicht zu einem Stern oder einem Ausgestoßenen werden wollte. Aber jetzt fragt sich jeder – hat sie Reißzähne und ob sie in einem Sarg schläft. Die Leute wollen, dass dies so ist, aber Presley selbst in jeder Hinsicht betont sein Bild. Die Frau trägt dunkle Kleider, ihr bleiches Gesicht ist von schwarzen Haaren umrahmt, eine Figur verfeinert, und der leuchtend rote Lippenstift vervollständigt das Bild. Kane erinnert sich, dass die Notwendigkeit für den täglichen Gebrauch von ein wenig frischem Blut in ihr für eine lange Zeit erschien. Jetzt wird eine lebende rote Flüssigkeit für sie gebraucht, wie Luft. Und um sein Bedürfnis zu befriedigen, wird Kane den Männern nicht für Geld gegeben, sondern für Blut. Im schlimmsten Fall kauft sie das Blut der Kuh von der Milchfrau. Die Frau für eine lange Zeit schweigt über ihre Leidenschaft und vertraut dem Geheimnis nur zu ihren Freunden. Einer von ihnen konnte es nicht ertragen, nachdem er das Geheimnis des Vampirs geöffnet hatte. Obwohl viele von Kane abgewandt waren, gab es diejenigen, die sie unterstützten. Mit ihrer Publizität versucht Frau Presley zu erklären, dass sie von einem Durst nach Blut geplagt wird, und überhaupt nicht durch den Wunsch, zu töten. Sie trinkt das Blut von freiwilligen Spendern, schlägt seinen Arm, sanft saugen die Flüssigkeit, nicht aufhören die Vene. Kane sagt, dass sie Freude macht, vergleichbar mit sexueller, nur viel intimer. Und die Männer, die ihr Blut geben, sind mehr an den Vampir gebunden.Heute kommen viele Briefe nach Presley, und freiwillige Spender schreiben auch an sie. Allerdings gibt es auch Briefe mit Bedrohungen.

Die berühmtesten Vampire

Mercy Brown.

Dieses Mädchen gilt als der letzte echte Vampir in der Geschichte Nordamerikas. Touristen werden zu ihrem Grab getrieben und erzählen die mystische Geschichte von Mercy, die nach ihrem Tod zu einem Vampir wurde. Zu einer Zeit wurde der Kampf gegen Vampire ein Weg der Gesellschaft für die Gesellschaft zu entlassen und zu zerstören das Böse, das sie von innen belästigt. In der Geschichte mit Mercy Brown war eine solche Missbildung Lungen-Tuberkulose. Im XVIII Jahrhundert starb jede vierte Person vom Konsum. Jemand hat Tuberkulose seit Jahren getötet, und jemand sehr schnell – in einer Angelegenheit von Wochen. Symptome der Tuberkulose gaben Klassenpatienten mit Vampiren an. Menschen verloren Gewicht, wurde blass, die Haut wurde ungesund. Nachts wurde die Situation besonders schwierig, Flüssigkeit und Blut in den Lungen ansammeln, das Atmen wird schwer. In den letzten Stadien kann der Patient am Morgen das Blut, das zu sich selbst gehört, und nicht den Opfern erkennen. Das ist der Grund, warum einige Experten glauben, dass die Entstehung von Geschichten über Vampire mit dem Verbrauch verbunden ist. In der Brown-Familie von dieser Krankheit starb Mercy’s Mutter, Maria Brown, zuerst 1883. Dann ist die älteste Tochter, Maria Olive, verstorben. Kranke und nur Sohn, Edwin. Im Jahre 1892 starb Mercy Brown, ihr Bruder war damals 19 Jahre alt. Nach der Beerdigung ihrer Schwester wurde Edwin schlimmer und schlimmer. Medizin konnte dem Kopf der Familie George Brown nicht in seiner Trauer helfen – er hatte seine ganze Familie fast begraben. Infolgedessen wandte er sich der Folklore zu. Aus irgendeinem Grund entschied er, dass es Barmherzigkeit war, die die Quelle der Schwierigkeiten in der Familie war. Der Mann las darüber, wie man Vampire tötet. George beschloß, den Körper seiner Tochter zu graben, ihr Herz zu verbrennen und die Asche zu ihrem Sohn zu füttern. So musste Edwin Gesundheit bekommen, und die Familie wurde von dem Fluch los. Es stellte sich heraus, dass im Sarg Mercy’s Körper auf den Kopf gestellt wurde. Dann gab es keinen Zweifel daran, dass sie ein Vampir war. Ja, und in ihrem Körper fand flüssiges Blut, das frisch genommen wurde. Dies war ein weiteres Argument für das Mädchen, das Blut von ihrem Bruder lutschte. Allerdings kann die Gerichtsmedizin all diese und natürliche Ursachen erklären. Sei so, wie es ist, das Herz des Mädchens wurde verbrannt und die Asche gegessen Zwar starb Edwin sowieso in ein paar Monaten. Schon heute sagen die Leute, dass sie den Geist der Barmherzigkeit in Form eines Glanzes über ihr Grab sehen.

Die berühmtesten Vampire

Ein Vampir aus dem Schloss von Alnwick.

Oft zeigen die Quellen der Vampire ziemlich zuverlässige Quellen. Diese Geschichte wurde dank William von Newburg, einem berühmten mittelalterlichen Historiker, bekannt. Es war dieser Mann, der das Buch Geschichte von England schrieb, eine wichtige Quelle für die Geschichte des Landes, aus dem 12. Jahrhundert. Ich muss sagen, dass die Arbeit immer mehr Aufmerksamkeit auf mehrere okkulte Geschichten über Elfen, Vampire und Geister geweckt hat. Der Historiker beschrieb den Vorfall, der während seines Lebens auftrat. Der Besitzer des Schlosses Alnvik hatte eine unangenehme Person in seinem Dienst. Er war ständig wütend und irritiert, besonders wegen seiner nervösen Frau. Es bleibt unbekannt, was es war, dass sie sich Sorgen machte. Sobald der Mann beschlossen, sein Schlafzimmer zu sehen, kletterte auf das Dach. Doch der ungläubige Ehemann brach, fiel und starb am nächsten Tag. Seitdem war in der Stadt etwas los. Mehrere Menschen starben einen unerklärlichen Tod. Die Leute begannen in den Abendstunden zu befürchten, ihre Heimat zu verlassen. Es wurde gesagt, dass eine fremde Person auf den Straßen wandert. Infolgedessen wurde eine Reihe von Todesfällen einem Vampir zugeschrieben, der sich nach seinem Tod niederließ. Ein lokaler Priester am Palmsonntag sammelte eine Menge der frommen und aktiven Bewohner und reiste mit ihnen zum Friedhof. Die Leute zerrissen das Grab des bösesten Mannes und fanden einen Körper, der mit frischem Blut gefüllt war. Der Körper wurde mit einer Schaufel getroffen, und es wurde buchstäblich mit Flüssigkeit explodiert. Es wurde beschlossen, dass dies der Vampir ist. Der Körper wurde in die Stadt gebracht, wo er verbrannt wurde. Eine Reihe von seltsamen Todesfällen wurde unterbrochen, und die Menschen erlebten lange Zeit einen Vampir aus dem Schloß von Alnwick.

Add a Comment