Die berühmtesten Sorten von Champagner

Champagner wird immer ein Symbol bleiben, wenn nicht ein Urlaub, dann ein luxuriöses Leben. Aber wissen wir wirklich, welche Art von Marke die russischen Kaiser tranken? Zugunsten dessen, was Champagner James Bond seinen Lieblings-Wodka aus Martini verändert hat? Wer ist schöner als Gesicht eines Champagnerhauses – Scarlett Johansson oder Claudia Schiffer? Am Ende, was ist Haus Perignon – ein Gebäude oder vielleicht eine Person. Lassen Sie uns herausfinden, warum wir die 10 berühmtesten Marken von Champagner, die berühmtesten Häuser wählen.

Die berühmtesten Sorten von Champagner

Witwe Clicquot (Veuve Clicquot Ponsardin).

Dies ist die berühmteste Marke in der Welt der Champagner mit einem weiblichen Namen. Schon am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die 27-jährige Frau, Madame Clicquot, von ihrem Mann verwitwet und erbte ein unprätentiöses Weingut. Doch eine energetische Frau, geborene Barbelle Nicole Ponsarden, konnte in ihrem Geschäft noch nie dagewesene Höhen erreichen. Infolgedessen kaufte sie aus den stadtkerkern von 18 kilometern und verwandelte sie in weinkeller. Es war die Witwe Clicquot, die die Methoden für die Reinigung von Champagner zu Kristalltransparenz erfand, die immer noch von Winzern auf der ganzen Welt verwendet wird. Auch die Französin hat einen Drahtzaum aufgedacht, der auf einen Stopper gelegt wird – in der Tat ist die Flüssigkeit in einer Flasche unter dem spürbaren Druck, der in 3 mal das in einem Autoreifen übertrifft. Die Handelsvene von Clicquot zeigte sich in der Tatsache, dass sie es schaffte, sogar ein äußeres Objekt als Verbündeten zu benutzen. So, 1811, besuchte der Komet das Sonnensystem. Das gab Clico eine Idee – sie schickte eine Reihe von Spezialwein an den siegreichen Napoleon von Russland. Auf 10 Tausend Flaschen Champagner einer Ernte von 1811 Jahren wurde der Schwanz eines Kometen aufgelistet. Dieser Schritt war der Beginn der langen und fruchtbaren Handelsbeziehungen von Clicquot mit einem entfernten nördlichen Land. Die Frau lebte eine lange 88 Jahre, aber sie verließ ihr ganzes Erbe nicht an Verwandte, die dem Weinbau gleichgültig waren, sondern zu einem echten Fan von ihrer Sache, ihrem Freund und Geschäftsführer Edward Verde. Es waren seine Nachkommen, die den glorreichen Weg der berühmten Marke fortsetzten. Diese Marke heute ist eine der bekanntesten in der Welt, Champagner „Witwe Clicquot“ ist heute in 150 Ländern betrunken. In Moskau, das einfachste Beispiel von Brut von solchen Champagner kann für $ 80 gefunden werden, aber die Version von „Grande Dame“ ist bereits 4 mal teurer. Nach der Legende wurde das Design des orangefarbenen Etiketts auf einer schwarzen Flasche für diese Art persönlich von Madame Clicquot selbst erfunden. Heute ist das Design der Marke die besten Designer, wie Kerim Rashid. Infolgedessen kann eine Flasche in der exklusiven Verpackung Zehntausende von Dollar kosten. Moet und Shandon (Moët @ Chandon).

Markenname ist ein schwarzer Bogen mit einem goldenen Rand, der unter dem Hals der Flasche mit einem runden roten Siegel befestigt ist. Dieses jetzt erkennbare Bild wurde im Jahre 1886 erfunden und blieb seither ein unveränderliches Attribut der Markenprodukte „Moet @ Chandon“. Das Unternehmen produziert seit 250 Jahren renommierte und berühmte Marken. Von Anfang an hat sich „Moet @ Chandon“ zu einem der Hauptlieferanten für die königlichen Gerichte entwickelt. Dieser Champagner wurde von Ludwig XV. Geliebt, und später besuchte Napoleon Bonaparte Napoleon Bonaparte gelegentlich durch Champagner. Die prominenten Klienten von „Moet und Shandon“ waren Thomas Jefferson und der englische König Edward VII., Der das Getränk so liebte, dass der Monarch immer von einem Diener mit ein paar Flaschen im Korb begleitet wurde. Bis heute haben „Moet und Shandon“ eine Sondergenehmigung als Lieferant von Champagner für Queen Elizabeth II. Von Großbritannien. Die Epoche der Kinematographie, die im 20. Jahrhundert kam, gab den Winzern die Möglichkeit, eine neue Welt zu beherrschen. Schon fast zwanzig Jahre „Moet und Shandon“ sind der offizielle Champagner des Golden Globe Award. Vor nicht allzu langer Zeit gab es eine laute Aktion, um eine Person im Haus des Sektes zu wählen. Sie wurden der Star von Hollywood Scarlett Johansson. Heute ist „Moet und Shandon“ der größte Champagnerhersteller der Welt. In einem Jahr ist es 30 Millionen Flaschen, die zweimal übersteigt Volumen des nächsten Konkurrenten – „Witwe Clicquot“.Große Produktläufe erlauben Ihnen, sehr demokratische Preise dafür zu halten. Die Hauptweine des Hauses sind „Moet @ Chandon Imperial“, produziert seit 1860 zu Ehren von Napoleon (Preis in Moskau je nach Ernte von 70-200 Dollar) und „Moet @ Chandon Dom Perignon“, ein Jahrgang Champagner-Exklusiv, produziert seit 1936 . Der Preis dieser Flasche beginnt bei $ 250. Haus von Perignon (Dom Pérignon)

Die berühmtesten Sorten von Champagner

.

In der ganzen Welt ist ein Etikett in Form eines „Schildes“ bekannt. Seit 1936 produzieren „Moet und Shandon“ einen exklusiven Weinwein. „Haus Perignon“ – eine Marke, die nach dem Benediktinermönch Pierre Perignon benannt ist. Diese sehr berühmte in der Weinbau-Persönlichkeit lebte im 17. Jahrhundert. „Haus“ ist ein Appell an einen Pfarrer in Frankreich. Die Franzosen weisen ihm die Herrlichkeit der Erfindung eines funkelnden schaumigen Getränks zu. Vor ihm konnte niemand herausfinden, wie man gewöhnlichen fermentierten Wein zu einem neuen interessanten Getränk macht. True, die Briten bestreiten die Palme des Primates. Wahrscheinlich war der Mönch nicht wirklich der erste, der die Technik erfand, aber es ist sicher, dass er an der Quelle der Technologie für die Produktion von Champagnerweinen war, die im Allgemeinen bis heute überlebt hat. Es war Perignon, der mit einer zweiten Gärung eines ruhigen Weins aufkam, eine Mischung aus Weißweinen aufhob und sie in dicken Flaschen hielt und sie mit einem Korkstopper korkierte. Schon im Alter von dreißig Jahren wurde Pierre Perignon Chef der Weinkeller der Benediktinerabtei Ovilliers und verkündete, dass er den besten Wein der Welt erschaffen würde. Eine arrogante Aussage erwies sich dennoch als wahr. Bald erreichten die Gerüchte über das leckere, kohlensäurehaltige Getränk der Mönche Versailles. Weine aus dem Haus von Perignon begannen, dem Sonnenkönig selbst zuzuführen, Ludwig XIV. Das moderne Haus Perignon von Wash und Shandon entspricht den Traditionen, die von einem mittelalterlichen Mönch niedergelegt wurden, um den besten Wein der Welt zu schaffen. Denn dieser Champagner ist für seine Qualität verantwortlich, in zusätzlicher Werbung braucht es nicht. Dennoch steht das Unternehmen nicht still, vor langer Zeit hat der berühmte Designer Karl Lagerfeld das Image der Marke gearbeitet. Die Aktion war so erfolgreich, dass der Champagner ein neues Niveau der Popularität erreicht hat. Diese Kooperation ist zu einem Modell des Weinbrandes geworden, sowie ein Kult-Event in Mode und Lifestyle. Schließlich lockte Lagerfeld Eva Herzigov und Claudiu Schiffer an die Werbung für Champagner. Die Idee der Handlung war die Idee, dass das magische „Haus Perignon“ sexuelle Phantasien befreit. „Haus Perignon“ hat drei Typen – „Dom Pérignon“, „Dom Pérignon Rose“ und „Dom Perignon Oenotheque“. Die erste von ihnen ist die billigste. Der Preis beginnt bei $ 250. Andere Arten sind viel teurer. Sie gelten als einer der exquisitesten und teuersten Weine der Welt. In Moskau beginnen die Preise für Champagner bei $ 600. Louis Roederer.

Und diese Marke ist auf der ganzen Welt bekannt für ihre Schuld „Crystal Louis Roederer“. Der berühmte Kritiker Robert Parker für seine Beschreibung zögert nicht, solche Epitheta als „atemberaubende Qualität“ und „luxuriösen Wein“ zu benutzen. In Russland ist dieser Champagner der prestigeträchtigste und teuerste. Es wird auch das „königliche Getränk“ genannt, zum ersten Mal wurde es 1876 speziell für Alexander II. Produziert. Bis zur Revolution war Louis Roederer der offizielle Lieferant des Weines an den Hof unseres Kaisers. Etwa 2/3 aller Produkte dieser Marke wurden nach Russland geschickt. Der gleiche Name „Kristal“ Champagner hat erhalten, denn für Alexander II wurde es in speziell hergestellten Kristallflaschen geliefert. Heute sind die Flaschen in einem „Gold“ -Stil verziert, mit einer anmutigen Ligatur des Schriftsatzes und einem Monogramm auf dem Etikett. So wird die Assoziation mit der königlichen Krone, Verfeinerung, Reichtum und Aristokratie beibehalten. Nicht überraschend ist dieser Champagner auf der ganzen Welt ein Luxusgetränk für Führer und Gewinner. Und die Politik des Sektes zu Hause „Louis Roederer“ zeichnet sich durch seine Unabhängigkeit und Aristokratie aus.Trotz zahlreicher Versuche, es von großen Konzernen zu absorbieren, ist dies vielleicht das einzige Haus in Champagner, das in Familienbesitz bleibt. Der Wert der Produkte wurde bei einer der letzten Auktionen in den USA bestätigt. Dort wurde eine Flasche Champagner „Louis Roederer Cristal Rose“ im Jahr 2002 für 12.000 Dollar verkauft. Die Fonds aus dieser Auktion zielten darauf ab, die moderne Kunst zu unterstützen. Symbolisch ist die Tatsache, dass dieser Champagner selbst, mit seiner Geschichte, Preis und Prestige Ebene, kann auch nicht nur Wein, sondern auch ein Thema der hohen Kunst. Das Champagner-Haus produziert sehr viele Produkte, wie für ein Familienunternehmen – bis zu 3 Millionen Flaschen, obwohl dies weniger als das Zehnfache von Moet und Shandon ist. Aber „Crystal Louis Roederer“ produziert nur eine halbe Million Flaschen für die ganze Welt. Das Prestige der Marke, zusammen mit der ungewöhnlichen Qualität und dem begrenzten Volumen, bestimmt den eher hohen Preis für Champagner – die Marke „Louis Roederer Brut Premier“ kostet 150 $ und der berühmte „Crystal Louis Roederer“ je nach Erntejahr – von 400 bis 1000 Dollar.

Die berühmtesten Sorten von Champagner

Piper-Heidsieck.

Dieser Wein ist stark mit Hollywood verbunden. Es ist kaum von der ersten Oscar-Sieger-Zeremonie, dass Champagner diese Veranstaltung begleitet. Es war dieses Getränk, das Liebling für Marilyn Monroe war. Es gibt viele Fotos, auf denen der Stern mit einem Glas Champagner in der Hand geprägt ist. Und am häufigsten war dieser Wein nur Piper Heidzik. Im Jahr 1965 feierte dieses Unternehmen die Schaffung der größten Sektflasche der Welt, 1 Meter 82 Zentimeter hoch, was im Einklang mit dem Wachstum des damals populären amerikanischen Schauspielers Rex Harrison war. Die Flasche sollte den Erhalt des Harrison Oscars für den Film „My Fair Lady“ feiern, wo sein Partner Audrey Hepburn war. Die riesige Flasche enthielt das Volumen von 64 gewöhnlichen Flaschen mit hochwertigem Vintage-Champagner der 1959 Ernte „Piper-Heidsieck Brut“. In letzter Zeit stellte Piper Heidzik ein neues Design-Umfeld fest – in Zusammenarbeit mit Christian Louboutin wurde eine limitierte Auflage von Geschenksets herausgegeben, in der zusammen mit einer Flasche Wein ein eleganter Dameschuh mit Kristallfersen war. Eine solche Anwendung erinnerte sowohl Cinderella als auch die romantische Tradition, Champagner aus dem Herzen der adorable Dame zu trinken. Die Farben der Firma „Piper-Heidsieck“ – Gold und Rot. Mit ihnen wird ein festlicher Stil geschaffen, der sowohl auf den Etiketten als auch auf den Werbemitteln und auf der Internetseite des Hauses präsent ist. In Moskau sind Produkte mit einem Schuh unwahrscheinlich zu finden, aber der übliche Marken-Champagner „Piper Heidzik“ kann gefunden werden, weil es von einer Party von 5 Millionen Flaschen pro Jahr produziert wird. Für solch ein Niveau der Förderung zu einem demokratischen Preis Champagner, „Piper-Heidsieck Brut“ kostet $ 50.

Die berühmtesten Sorten von Champagner

Mumm (G.H. Mumm).

Der Stil des Labels dieses Champagner ist leicht zu merken – es wird von einem roten Band überquert, das ein Symbol der Ehrenlegion ist. Eine solche Dekoration zu ihrer Schuld wurde schon im XVIII Jahrhundert von einem der ersten Besitzer des Hauses Champagner gegeben. Dank der Markenname von Wein kann man leicht auf den Regalen der Weinboutiquen und in Werbespots, sowie auf Ballons, die das Unternehmen gerne starten, um Aufmerksamkeit zu erregen, unterschieden werden. Es wird angenommen, dass „Mumm“ – Wein Adrenalin, Reisen und Entdeckung, sowie Extremsportarten. Darüber hinaus hat das Unternehmen „G.H.MUMM“ immer verschiedene Veranstaltungen im Zusammenhang mit technischen Durchbrüchen und sportlichen Leistungen des Menschen gesponsert. Es ist kein Zufall, dass der Slogan des Unternehmens „Mut und das Streben nach außergewöhnlichen Entdeckungen“ ist. „Mumm“ sein erstes Patenschaftsprojekt zu Beginn des letzten Jahrhunderts durchgeführt – Captain Charcot nannte sein Schiff „Le França“ und zerschmetterte die Flasche „MUMM Cordon Rouge“ auf der Seite. Ein wenig später, am 14. Juli 1904, feierte der Kapitän, zusammen mit seinem Team, auf einer Eisscholle in der Nähe der Antarktis, den Bastille-Tag mit Champagner.Beim Betrachten der „Formel 1“ achten Sie darauf, welche Art von Champagner einander Piloten bewässert haben. „Mumm“ ist der offizielle Sponsor der Rennen, und vor kurzem hat die Firma eine limitierte Serie „GH Mumm F1 Box Limited Edition“ veröffentlicht, die Teil der Kollektion von Champagner „Formel 1“ wurde. In jüngster Zeit erhielt der Champagner eine ungewöhnliche künstlerische Werbeunterstützung – die Geburt von ungewöhnlichen Mummalkugeln, die in der Mitte zwischen den Ballons und den Blasen des Getränks liegen. Heute, „Mumm“ – die drittgrößte Marke von Champagner. Jährlich werden die Produkte des Hauses in 100 Ländern der Welt verteilt, etwa 8 Millionen Flaschen werden produziert. Und das Preisniveau bleibt nicht hinter Konkurrenten zurück, in Moskau wird die Standardflasche „MUMM Cordon Rouge“ mindestens $ 80 kosten.

Die berühmtesten Sorten von Champagner

Kreis (Krug).

Die Hauptregeln des Champagnerhauses „Kreis“ können als Zurückhaltung und Qualität angesehen werden. Robert Parker, wie oben erwähnt, sagt: „Ihre strenge und sehr konservative Politik, den Wein seit vielen Jahren zu pflegen, bevor er sie auf den Verkauf bringt, scheint fast unvereinbar mit dem Tempo der modernen Welt“, aber glücklicherweise sorgt sie für ihre höchste Qualität, Reife und Komplexität. “ Der Produzent läuft nicht zur Quantität: ca. 100.000 Flaschen werden jedes Jahr produziert, und das ist 300 mal weniger als die Produktion des Anbieters – Moet und Shandon! Das Unternehmen hat einen sehr begrenzten Bereich seiner eigenen Weinberge – nur ein Auge aber es erwirbt die besten Trauben von den anderen 56 Hektar Champagner. Die Mischung wird in kleinen Holzfässern vergoren und hält das Getränk in Flaschen für mindestens 6-8 Jahre. Dies gibt dem Wein einen komplexen, aber erkennbaren Geschmack und die Fähigkeit, weiter edel in der Flasche zu altern Es wird geglaubt, dass dieses Haus die langanhaltensten Weine hat, ihre Qualität verschlechtert sich nicht mit der Zeit, und manchmal sogar umgekehrt, wird der Geschmack noch besser. Dieser Wein bezieht sich auf die „späte Verwirklichung“, sie können für 30 und 40 Jahre aufrechterhalten werden. Dies gibt eine ausgezeichnete Gelegenheit, langfristige Investitionen in Wein zu machen. Robert Parker nach der Verkostung Champagner „Circle“ Ernte im Jahr 1947 sagte, dass dies der beste Champagner von denen, die er gerade versucht hat. Dieser Wein kann einfach nicht billig sein, so vor kurzem bei einer Auktion in Hong Kong wurde eine Flasche der Kollektion „Circle“ im Jahr 1928 für $ 21.200 verkauft, wodurch diese besondere Marke von Champagner die teuerste. Sotheby’s Experte Serena Sutcliffe glaubt, dass dieser Champagner einer der besten in der Geschichte der Weinbereitung ist. Lassen Sie das Volumen der Veröffentlichung von „Circle“ und klein, aber Sie können versuchen, es zu finden, indem Sie auch versuchen. Es lohnt sich dieses billige Getränk von 400 bis 800 Dollar pro Flasche. Paul Roger (Pol Roger).

Das Haus wurde von Paul Roger im Jahre 1849 gegründet und verbleibt so weit im Bereich der Familie und kämpfte gegen die Tendenzen von Fusionen und Übernahmen durch größere Spieler von kleineren. Heute wird das Unternehmen von zwei Urenzen des Gründers geführt, die es sogar geschafft haben, ihren Nachnamen zu ändern und ihn durch einen Bindestrich zu schreiben – Paul-Roger. Dieses Haus ist eines der besten in Champagner und produziert weltberühmten Champagner. Robert Parker, der Chefweinkritiker, bewundert mit Begeisterung: „Wenn es einen einzigen Vintage Champagner Brut gibt, der eindeutig als einer der weltweit größten Weine bezeichnen kann, ist es“ Pol Roger „. Der Weinwein hat eine seltene Qualität – er ist fähig halten ihre Qualitäten für 30 oder noch mehr Jahre, als auch einige der berühmten Rotweine von Bordeaux nicht rühmen können. Diese Tatsache macht Paul Roger für Weinkollektoren interessant und auch ein vorteilhaftes Objekt für zuverlässige Investitionen. Es war Paul Roger, der ein beliebter Champagner war Sir Winston Churchill. Der britische Premierminister sagte einmal: „Ich kann nicht ohne Champagner leben. Nach dem Sieg verdient ich es, und nach der Niederlage brauche ich es. „Ich muss sagen, dass sich eine solche Aussage speziell auf“ Paul Roger „bezieht, weil er Churchill nicht verändert hat und einen treuen Fan bleibt.Das Unternehmen schätzte seinen wichtigen Kunden – der Wein wurde ihm in einem einzigartigen Container geliefert, in speziell angefertigten Flaschen von 1 Kaiserpint (ca. 0,57 Liter). Das Getränk wurde von dem Butler um 11 Uhr mit dem Churchill serviert, unmittelbar nachdem der Politiker aufwacht. Später, zu Ehren der Premiere, schuf das Unternehmen in seiner Weine eine besondere Marke – „Cuvee Sir Winston Churchill“. Trauben der besten Sorten und Jahre werden dafür verwendet. Robert Parkett schätzt diese Art sehr. Obwohl das Unternehmen als eine lokale Familie gilt, unterstützt es die Produktion auf der Ebene der Weltführer. Etwa 1,5 Millionen Flaschen Champagner werden pro Jahr verkauft. Die Preise bleiben auch nicht in Konkurrenz, in Moskau „Pol Roger Cuvee Brut“ kostet nicht weniger als $ 80 und „Pol Roger Cuvee Sir Winston Churchill“ – ab $ 150.

Die berühmtesten Sorten von Champagner

Bollinger

Ein weiterer Bollywood-Wein ist Champagner. Nicht nur Robert Parker, sondern auch andere Weltklasse-Weinkritiker – Hugh Johnson, Jensis Robinson und andere, beinhalten diesen Champagner in den Top Five in Qualität zusammen mit Dom Perignon, Louis Roederer, Pol Roger und Krug. Kenner zeichnen sich besonders aus durch die Marke „Bollinger Grande Année“ (Bollinger vom Großen Jahr der Ernte), die als Elite-Marke von tadelloser Qualität gilt. Fans von dem gleichen Champagner, zahlen Tribut an diesen Geschmack, erinnere mich an diesen Wein als ein Lieblingsgetränk von James Bond. Der Super-Spion nippte Bollinger faul mit einem aristokratischen Blick in fast der Hälfte des Bond-Films. Nicht überraschend, am Vorabend der Premiere eines neuen Bandes über die Abenteuer von James mit Daniel Craig in der Titelrolle, beschloss die Bollinger-Gesellschaft, die Bond-Bollinger-Vereinigung zu konsolidieren, indem sie eine limitierte Serie von Champagner in 207 Flaschen freisetzte. In einem Stahlkoffer mit Geschossform mit Gravur „Bollinger 007“ wird eine Flasche „Bollinger Grande“ von 1999 platziert. Es ist interessant, aber die Geschichte der Marke hallt mit „Witwe Clicquot“. Also, in der Weinbereitung gibt es einen Begriff – „Berühmte Witwen von Champagner“. Die Namen der Witwen Clicquot-Ponsardin, Laurent-Perrier, Enrio und Pommery wurden im Laufe der Zeit Markenzeichen und Lili Bollinger war keine Ausnahme. Als diese Frau im Alter von 42 Jahren verwitwet war, leitete sie alle ihre Energie zur Verbesserung der Technologie der Champagnerproduktion und unterstützte die Tradition von hoher Qualität, die Thomas Jefferson bewunderte. Heute folgen die Erben des Bollinger-Hauses diesen Traditionen. Bereits 1922 verkündigte die Firma die „Charta der Ethik und Qualität“, die weitergehen sollte, auch wenn dies die Produktionsmengen beeinflusst. Aber es zahlt sich aus – heute verliert die Nachfrage nach Elite-Champagner „Bollinger“ das Angebot, dass das Getränk nur nach den vom Hersteller festgelegten Quoten an die Länder verteilt wird. Jährlich produziert das Unternehmen rund eine Million Flaschen, was für das Familienunternehmen ein wichtiger Indikator ist. Sie finden Produkte zu Hause in Moskau, eine Flasche „Bollinger Special Cuvee Brut“ kostet von $ 100, und „Bollinger Grande Annee“ wird doppelt so viel kosten. Sammelprobe in Form einer Kugel, die sich in einer Schachtel mit einem Gewicht von 22 Kilogramm befindet, findet sich in Moskau kaum, und ihr Preis liegt auf 6 Tausend Dollar.

Die berühmtesten Sorten von Champagner

Salon (Salon).

Dieses große Haus von Champagner ist auch das kleinste. Alles begann mit 1 Hektar Weinberg, der 1911 von Eugene Eme Salon gekauft wurde. Dieser charismatische Mann schaffte es, den Lehrer, den Verkäufer und vieles mehr zu besuchen. Nachdem er die millionenfache Hauptstadt aufgeteilt hatte, beschloss der Salon, Winzer zu werden, der einen ungewöhnlichen Geschmack trug. Motivation des Unternehmers ist leicht zu verstehen – er liebte Restaurants und war ein Kenner der besten französischen Weine. Der Salon wusste, dass es in der Lage war, einen völlig einzigartigen Wein mit unübertroffener Qualität und ungewöhnlichen Eigenschaften zu schaffen. Eugene entschloss sich, nur auf der Basis von Chardonnay Wein und nur die besten Ernten zu schmecken. In gewöhnlichen Jahren wollte er überhaupt keinen Wein machen. 1921 wurde das Haus „Salon“ gegründet, das bis 2006 nur 36 Millimeter Weine produzierte.Natürlich hat ein solcher Ansatz von Anfang an das Getränk den Ruhm eines Luxusliebhabers geschaffen, weil es selten, teuer und sehr prestigeträchtig war. Die ersten Jahrgänge schufen einen Namen für Champagner, in den 1920er Jahren war der „Salon“ der „Wein der Institution“ des legendären Maxim-Restaurants, wo der Pariser Adel ging. Nach dem Tod des Salons wurde sein Weingeschäft zweimal weiterverkauft, heute ist der Besitzer der Laurent-Perrier-Konzern. Die neuen Besitzer versuchen, die Marke „Salon“ zu halten, wird Champagner nur aus Trauben der besten Erntejahre gemacht. In den vergangenen dreißig Jahren ist nur eine der drei Sammlungen zum Wein geworden. Die Qualität der Salonweine ist von Parker als unbestreitbar geprägt, der Kritiker hebt seinen Lieblingswein der 1990er Ernte hervor. Natürlich ist die Produktion von Champagner „Salon“ klein – etwa 50 Tausend Flaschen, und selbst dann nicht jedes Jahr. Dieser Wein ist in Moskau gefunden – eine große Seltenheit, obwohl der Preis dafür, wie für Exklusivität, ist recht klein – ab $ 400 pro Flasche.

Add a Comment