Das Reich von BCCI

Viele nennen den größten Finanzskandal des 20. Jahrhunderts den Zusammenbruch des gesamten Bankenimperiums der BCCI (BBC). Als in den 90er Jahren die wahre Wahrheit über die Tätigkeit dieser Organisation enthüllte, schauderte die ganze Weltfinanzgemeinschaft, da es nicht nur möglich war, nicht nur über die riesige Verschwendung von Kundengeldern, sondern generell über die Existenz der größten kriminellen Organisation in der Geschichte der Menschheit.

Ermittler wörtlich buchstäblich ihre Köpfe, als sie von den Tatsachen des illegalen Waffenhandels, Bestechung von Beamten, Geldwäsche erfahren. Schließlich betrieb der BCCI auf zehn Milliarden Dollar. Im Jahr 1991 galt die Bank als eines der Flaggschiffe des Weltfinanzsystems. Sie beschäftigte 14.000 Mitarbeiter in 400 Büros in 73 Ländern der Welt. Die Zahl der Einleger lag bei über einer Million, während das Vermögen der Bank zum Zeitpunkt des Abschlusses 23 Milliarden betrug, während sie schließlich spurlos verschwanden.

Die gesamte Geschichte der BBC Sea ist untrennbar mit dem Gründer der Bank und ihrem Führer bis 1988, dem pakistanischen Abedi, geboren 1922. Beginn seiner Karriere in der Bank, im Jahr 1947 ein junger Mann tritt Pakistan, und im Jahr 1958 schafft seine eigene United Bank of Pakistan. Abedi erkannte, dass die Freundschaft mit dem Mächtigen dieser Welt der Grundstein für den Wohlstand seiner Sache wäre, deshalb hat er so hart wie möglich versucht, die Unterstützung einflussreicher Clans und Politiker zu gewinnen.

Im Jahr 1972 wurden jedoch alle Banken des Landes verstaatlicht, im selben Jahr in Luxemburg registrierte Abedi die Bank „BBC Sea-AI“. Gemäß den Absichten des Schöpfers sollte diese Struktur eine neue Art annehmen, weltweit agieren und keine Regierung und Gesetze befolgen.

Das Hauptquartier der neuen Bank war in London, eine Reihe von Offshore-Unternehmen wurden gegründet, um die Arbeit zu unterstützen, und die meisten Mitarbeiter waren Pakistaner loyal zu ihrem Kapitel. Die Hauptaktionäre waren die Bank of America und Sheikh Zayed. Dies half der Bank eine Legende, hinter der die reichen arabischen Scheichs sind. Doch nach einiger Zeit ging das beherrschende Interesse ruhig zu einer Unternehmensgruppe, die von Abedi selbst geleitet wurde. Pak

Der Pakistani brauchte kein Geld vom Scheich, er brauchte ein Schild, das den Einzug der Einleger ermöglichte. Aus diesem Grund wurde Abedi eng mit den größten Führern der Welt verbunden, indem er ihnen Geschenke gab und ihre Ausgaben zahlte. Infolgedessen begann die Bank, das Geld der reichsten Familien der Länder der Dritten Welt sowie der Zentralbanken anderer Länder zu behalten. Die 1970er und 1980er Jahre wurden zu einem Zeitraum von großem Wachstum der BBC, aber die Bank war nie in der Lage, eine vollwertige Lizenz für den Betrieb in den Vereinigten Staaten und Großbritannien zu erhalten.

Abedi nicht viel Aufmerksamkeit auf die Rechtmäßigkeit der finanziellen Transaktionen und die Herkunft der Mittel. Deshalb wurde die BBC CWI dank eines weit verzweigten Netzwerks von Filialen bald zu einem Instrument zur Finanzierung von Terroristen, Drogendealern und anderen Elementen dieser Art. Die Bank half Diktatoren und Militanten, durch sie heimlich finanziert das Atomprogramm von Pakistan. Die Aktivitäten von Abedi und seinen Nachkommen waren den Sonderdiensten der Vereinigten Staaten und Großbritanniens bekannt, aber der Bericht war dort „gelegt“. Und diese Organisationen selbst nutzten aktiv die Dienste des BBC CITI, um ihre geheimen Organisationen zu begehen. Real

Die eigentliche Goldmine für die Bank war der Krieg in Afghanistan mit der Teilnahme der UdSSR. Es war durch die „BBC World“, dass der Westen eine starke finanzielle Unterstützung für die Mudschaheddin leistete. Es ist interessant, dass ein Teil der zugeteilten Mittel von pakistanischen Generälen geplündert wurde, die sofort bei der Bank und gewaschen, geplündert und Waffen geliefert, auch mit der Teilnahme der BBC. Darüber hinaus diente die Bank das Geschäft der Herstellung von Heroin in Afghanistan. Für die ganze Welt blieb die Institution jedoch stabil, die Berichterstattung zeigte brillante Ergebnisse, die Bank belegte in verschiedenen Ratings den ersten Platz.

Um die ganze Welt zu täuschen, baute die Bank ein komplexes System von Unternehmensstrukturen, Operationen wurden zerlegt und an verschiedene juristische Personen getragen. Oft hatte auch das Top-Management keine Ahnung von dem vollen Bild der Aktivitäten der Organisation.Ggf. wurden Bankdokumente geschmiedet, zerstört. Das Audit wurde so durchgeführt, dass die Inspektoren nie vollständige Informationen erhalten und die geheimnisvollsten Offshore-Strukturen überhaupt nie überprüft wurden.

Abedi schuf eine Finanzmaschine, die ihrer alleinigen Kontrolle unterworfen war, es war ein idealer Mechanismus für den Einsatz von großen Kriminellen aus der ganzen Welt. Der pakistanische Mann hatte großen Einfluss auf alle, die ihn kannten, er schuf sogar das philosophische Konzept der BBC World, wonach die Bank eine geistige Struktur im Zusammenhang mit dem Kosmos ist.

1988 brachen die ersten Donnergrollen aus, als Abedi einen Herzinfarkt erlitt. Über das Spenderherz für den Bankier sammelte Jimmy Carter persönlich, und nach der Operation zog sich der pakistanische Mann vollständig aus dem Geschäft zurück. Zur gleichen Zeit zahlte die Bank eine Geldstrafe für das Waschen von Drogendollars aus, stellte aber den Fall als außergewöhnlich dar.

Mit dem Ende des Afghanistankriegs im Jahr 1989 war der Hauptmittelfluss erschöpft, und für die besonderen Dienstleistungen bestand kein Bedarf, die Aktivitäten der Bank zu schützen. Die Bank wurde zunehmend von Auditoren in Frage gestellt, 1990 hat die Familie Abu Dhabi offiziell die Kontrolle über die BBC übernommen, die Zentrale zog nach Abu Dhabi, was weitere Untersuchungen äußerst schwierig machte.

Bereits 1991 wurden die Tatsachen von Betrug und Betrug deutlicher, der Umfang der Operationen, um die Bank seit 1976 aufzutreiben, wurde in Milliarden gemessen. Auf der Grundlage des Berichts der Rechnungsprüfer vom Juli 1991 schließt die Bank of England die BBC und ihre Aktivitäten werden eingestellt.

Es ist interessant, dass die massive Durchführung von illegalen Operationen, die nach Logik gewinnbringend werden sollten, finanziell nicht erfolgreich war. Es stellte sich heraus, dass es zunächst insolvent war, in der Tat eine riesige Pyramide, wo Geld für neue Büros, Bestechungsgelder, Prämien für Manager ausgegeben wurde. Die Zersplitterung der Bank erlaubte ihm vorläufig, den Inspektionen zu entgehen, am Ende der zusammengebrochenen Pyramide belegten Schulden in Höhe von 10 Milliarden Dollar.

Es war schwierig, alle Mechanismen der BBC-Aktivitäten vollständig zu untersuchen, da die Dokumentationsvolumina mehrere Millionen Seiten waren und die Informationen äußerst verwirrend und fragmentarisch waren und die wichtigsten Beweise die Grenzen Englands und der Staaten hinterließen. Abedi selbst sagte, dass er im Gegensatz zur westlichen Kultur viel Aufmerksamkeit auf die unsichtbare Tatsache lenkt, dass Post factum tatsächlich seine Anerkennung ist.

1995 starb Agha Hasan Abadi in Pakistan und lieferte den Bankier nicht an Strafverfolgungsbehörden aus. Gerichtsverfahren, in denen getäuschte Einleger noch dauern, wurden sie sogar von der Bank von England verklagt, weil sie nicht die Aufmerksamkeit auf die Symptome des Verhaltens der BBC für eine lange Zeit.

Der Zusammenbruch dieser Bank war der Beginn des weltweiten Kampfes der 80er Jahre gegen die Finanzkriminalität. Unter anderem wurde eine Sonderkommission für Geldwäsche eingerichtet, in deren Rahmen in vielen Ländern die Gesetzgebung geändert und Aufsichtsorgane erschienen. Heute wird es nicht so einfach, eine solche Organisation zu gründen, obwohl eine Reihe von Finanzskandalen in den USA bezeugt, dass die Bekämpfung von Verbrechen dieser Art in vollem Gange ist.

Add a Comment