Katarakt



Katarakt ist eine Krankheit mit Trübung der Linse des Auges verbunden. Vor so langer Zeit klang eine solche Diagnose für ältere Menschen wie ein Urteil. Das ist eine sehr heimtückische Krankheit, die sich langsam entwickelt. Normalerweise bemerken die Leute nicht einmal sofort die Anwesenheit einer solchen Krankheit. Infolgedessen ist der Besuch des Arztes verspätet.

Aber ein professioneller Augenarzt hätte Katarakte in den frühen Stadien entdecken können, um die Schwierigkeiten zu beseitigen. Diese Krankheit ist eine der häufigsten in der Augenpartie. Und nach der Anzahl der Gerüchte und Mythen sind Katarakte nicht gleich. Es lohnt sich aber, die wahre Wahrheit zu lernen.


Katarakt

Katarakte sind keine ernste Krankheit.

Dies ist ein sehr gefährlicher Mythos, denn Katarakte sind eine schwere Augenkrankheit, die am häufigsten Menschen im Alter betrifft. Die Linse ist eine natürliche Linse, transparent und elastisch. Es kann seine Form und Fokus sehr schnell ändern, was es ermöglicht, sowohl in der Ferne als auch in der Ferne gut zu sehen. Und wegen der Trübung im Auge fällt nur ein kleiner Teil der Welt, so sehen die Menschen verschwommen und undeutlich. Besonders wird es bei hellem Licht deutlich. Die Krankheit bewegt sich im Laufe der Jahre, die Fläche der Trübung erhöht sich, die Vision wird schlechter. In der fortgeschrittenen Form des Katarakts beginnt die geschwollene Linse mehr und mehr von der vorderen Kammer des Auges zu besetzen und verhindert den Abfluss von intraokularem Fluid. Dies erhöht den Druck im Auge und führt zur Entwicklung des Glaukoms. Das Risiko ist auch großartig, denn ohne Behandlung kann die Vision in der Regel unwiederbringlich verschwinden.

Katarakte erscheinen bei älteren Menschen, junge Leute nicht.

Am häufigsten ist dieses Problem wirklich ein Alter. Es ist direkt mit der Alterung des Körpers verbunden. Allerdings können Katarakte in jedem Alter auftreten, auch bei Kindern. Glücklicherweise geschieht dies nur selten in nur fünf Fällen pro 100.000 Neugeborenen. Katarakte ohne altersbedingte Folgen können als Folge von somatischen Erkrankungen auftreten. Es kann Diabetes oder körperliche Auswirkungen auf das Auge – Trauma, Sonneneinstrahlung sein.

Kataraktentwicklung kann verhindert werden.

Prävention ist nur für die komplexesten Formen von Katarakten verfügbar, die als Folge von Krankheiten auftreten. In dieser Situation ist das Beste, was getan werden kann und sollte getan werden, um die provokativste Abweichung zu heilen und den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Aber um die Entwicklung des altersbedingten Katarakts zu verhindern, der oft auch erblich ist, ist fast unmöglich.

Katarakt kann mit Tropfen besiegt werden.

Diese zahlreichen Versuche, Tropfen zu schaffen, die mit den Trübungen des Objektivs gekämpft hätten, sind gescheitert. Es wird geglaubt, dass sie manchmal die Entwicklung von Katarakten verlangsamen können, aber das löst das Kardinalproblem nicht. Deshalb ist der Hauptweg, die Krankheit zu behandeln, eine Operation, um das getrübte Objektiv zu entfernen. Es wird in ein neues, künstliches, aus speziellen Polymeren hergestellt. Bis heute ist dies eine bewährte Operation, die in vielen Kliniken durchgeführt wird. Mit einem erfolgreichen Ergebnis können Sie schnell die Lebensqualität wiederherstellen. Für 1-3 Tage nach der Operation wird eine visuelle Rehabilitation stattfinden, und körperliche Einschränkungen dauern für maximal 2-3 Wochen.

Bevor Sie den Katarakt entfernen, müssen Sie warten, bis es reift.

Dies ist eine ziemlich häufige Aussage, dass Ärzte ständig Gesicht. Sobald dieser Ansatz gerechtfertigt war – technische Fähigkeiten erlaubt, qualitativ nur mit reifen Katarakten zu arbeiten. Doch heute ist die Situation anders. Experten glauben, dass die Frage der chirurgischen Intervention einzeln angegangen werden sollte. Es ist wichtig zu prüfen, was der Patient fühlt. Wenn eine Person arbeitet, dann sollte seine Vision hoch sein, ohne unter 70-80% zu gehen. Aber für eine ältere Person kann die Bar auf 30-40% fallen.

Nach dem Entfernen von Katarakten wird keine Brille mehr benötigt.

Das neue Objektiv hat die Probleme der Lichtbrechung und der Lichtdurchlässigkeit gelöst.Allerdings bleibt die Frage der Unterbringung, also eine klare Vorstellung von Objekten, die sich in verschiedenen Abständen von der Brille befinden. Dieses Problem wird in der Regel durch die Verschreibung von zusätzlichen Brillen an den Patienten gelöst. In letzter Zeit sind multifokale künstliche Linsen verfügbar, die sowohl in der Nähe als auch in der Ferne eine qualitativ hochwertige Vision bieten können.

Katarakt kann mit Hilfe der traditionellen Medizin besiegt werden.

Es gibt eine Meinung, dass man bei den Methoden einer Großmutter Katarakte überwinden kann. In der Tat gibt es in der Natur keine solchen Medikamente, die die Transparenz der Linse wiederherstellen könnten. Seine Trübung ist das Ergebnis eines irreversiblen Prozesses, der mit den enthaltenen Proteinen assoziiert ist. Und weder Diät noch Massage, noch Volksmedizin wird hier helfen. So kann der Betrieb nicht überall vermieden werden.

Die Katarakt-Operation ist sehr lang.

Heute können Augenärzte eine so schnelle und schmerzlose Operation wie Phakoemulsifikation durchführen. Die Implantation einer künstlichen Linse dauert etwa 15 Minuten. Diese Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, der Patient selbst erleidet keine Unannehmlichkeiten. Zuerst wird der Diamant-Werkzeugchirurg einen kleinen Einschnitt machen, der bis zu 3 Millimeter lang ist. Auch durch dieses winzige Loch werden weitere Manipulationen auftreten. Eine spezielle Ultraschallsonde dreht die Linse in eine Emulsion, die aus dem Auge entfernt wird. Und in der leeren Kapsel wird ein gefaltetes flexibles liznu eingefügt, das sich unabhängig dreht und fixiert. Es ist zu beachten, dass diese Störung ohne Naht kosten wird – der Mikroschnitt ist selbstdichtend.

Nach der Operation, um Katarakte zu entfernen, müssen Sie im Krankenhaus für eine lange Zeit liegen.

Heute wird dieser Vorgang zunehmend ambulant durchgeführt. Ohne Krankenhausaufenthalt kehrt der Patient nach Hause zurück. Zur gleichen Zeit gibt es fast keine Beschränkungen für körperliche Aktivität, die Erholung erfolgt ohne Schmerzen. Aber das wurde mit dem Aufkommen der Phakoemulsifikation möglich. Diese Technik und erlaubt gute Ergebnisse zu erzielen.

Katarakt

Katarakt ist nur ein Film auf dem Auge.

Eigentlich geht es um die Opazität des Objektivs, die sich im Auge befindet. Idealerweise sollte dieser Ort transparent sein, um Licht zu lassen. Und mit Katarakt Vision ist mit Nebel bedeckt, Objekte werden stumpf und verschwommen. Andere Symptome von Katarakten sind Bifurkation, Bildverzerrung, reduzierte Klarheit, das Aussehen der gelben Schattierungen. Der Patient kann oft Brille oder Kontaktlinsen wechseln und versucht, eine bessere Option zu wählen.

Katarakte werden mit einem Laser entfernt.

Viele Menschen, vor allem ältere Menschen, erinnern sich nicht an das Wort Ultraschall, es ist viel einfacher für sie, über einen Laser nachzudenken. Vielleicht ist das Wort selbst mit etwas fortschrittlichem und modernem verbunden. Tatsächlich wird die alte Linse durch Ultraschall zerdrückt. Doch nach einiger Zeit schon hinter der künstlichen Linse kann man schon erscheinen und ein Film – ein sekundärer Katarakt. Das ist es, und du kannst den Laser in 5 Minuten entfernen.

Sie können den Katarakt selbst entfernen, ohne das Objektiv selbst zu wechseln.

Natürlich können Sie es tun, aber Sie müssen nur schwere Brillen mit dickem Glas tragen, was ein Ersatz für das Objektiv sein wird. Solche Operationen blieben in der Vergangenheit, mit dem modernen Niveau der Chirurgie können Sie Ihren Augen eine qualitative künstliche Linse mit berechneter optischer Macht geben. Im Auge fühlt sich dieses Element des biokompatiblen Materials wie ein Eingeborener.

Künstliche Linsen untereinander sind nicht anders.

Es gibt viele Sorten dieses optischen Instruments von verschiedenen Herstellern. Sie unterscheiden sich sowohl in ihren Eigenschaften als auch in ihren Kosten. Wenn die Entscheidung über die Operation angenommen wird, dann sollte die optische Leistung des Objektivs weiter berechnet werden. Nach dieser Berechnung empfiehlt der Augenarzt das Objektiv, das am besten den Bedürfnissen des Auges entspricht. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Patient einen Pass von seinem Objektiv in seine Hände bekommen sollte, um sicher zu sein, dass er genau eingepflanzt wurde.

Nach der Operation am Katarakt kann das Auge noch schlecht sehen.

Es passiert so, nur Gerüchte sollten von der Wahrheit getrennt werden. Zuerst war der Zustand des Auges vor der Operation? Vielleicht gab es eine Pathologie der Netzhaut oder des Sehnervs, dann wird ein solches Ergebnis erwartet. In jedem Fall, vor dem Betrieb des Patienten, werden sie über ein mögliches Ergebnis gewarnt werden, wird eine Prognose geben. Und was sollte der Arzt tun, wenn die Person auf die Operation trotzdem besteht? Was auch immer es war, die Vision, die direkt durch Katarakte verloren wurde, wird zurückgegeben.

Die Kosten der Chirurgie mit Ultraschall können erheblich variieren.

Die Operation selbst ist nicht nur Ultraschall, sondern auch nahtlos. Es kann nicht billig sein. Schließlich werden einmalige und qualitativ hochwertige Fremdstoffe verwendet, und das Gerät, ein Ultraschall-Phakoemulgator, ist wertloses Geld. Apropos billige Ultraschall-Chirurgie, im Kopf kann Tunnel-Extraktion. Es kostet wirklich viel weniger, aber das Objektiv wird mechanisch entfernt, während es die Nähte überlappt. So können Ärzte unter dem Banner der neuen Technologie veraltet und billiger, was ein Betrug ist.

Die zuverlässigste Sache zu tun ist Chirurgie in berühmten Kliniken.

Ja, in den Kliniken, die auf Hören sind, wird vielleicht die Ausrüstung up-to-date, und die Wände sind repariert. Dies garantiert jedoch nicht das endgültige Ergebnis. Die Hauptsache hier ist der Spezialist, der man sehen wird. Immerhin, in unfähigen Händen, wird jeder Apparat nur ein Stück Eisen werden. Also, es geht um den Arzt, es lohnt sich, ihn über die Erfahrung, über die Spezialisierung und über die Anzahl der Operationen zu bitten.


Katarakte können aufgrund übermäßiger Augenbelastung auftreten.

Tatsächlich entwickelt sich der Katarakt nicht aus der harten Arbeit der Organe des Sehens – Lesen, Nähen, Fernsehen.

Katarakt ist ansteckend.

Diese Krankheit wird nicht durch bekannte Methoden übertragen, aber es gibt eine genetische Prädisposition.

Katarakt

Katarakte sind schmerzhaft und führen zu Blindheit.

Diese Krankheit ist so langsam, dass eine Person oft nicht bemerkt. Für die Mehrheit ist dies eine gemeinsame Krankheit mit dem Alter verbunden. Aber Blindheit kann nur kommen, wenn nicht behandelt. In jüngster Zeit hat der Fortschritt Operationen ermöglicht, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Sehvermögen vollständig wiederherzustellen.

Katarakte können wieder entstehen

Rückfälle sind in diesem Fall nicht möglich. Nachdem ein Katarakt wegen der Veränderungen in der Linse auftritt und nach der Operation künstlich wird, mit absolut unterschiedlichen Eigenschaften. So haben die meisten Patienten eine klare Vision.



Add a Comment